Moers

NRW: Schüler wollen auf der Klassenfahrt nach Spanien fliegen – dann werden sie böse überrascht

NRW: Eine Schulklasse wollte nach Valencia fliegen. Doch der Ausflug endete ganz anders als erwartet. (Symbolbild)
NRW: Eine Schulklasse wollte nach Valencia fliegen. Doch der Ausflug endete ganz anders als erwartet. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jochen Tack

Moers. Klassenfahrt mit üblen Folgen! Doch die Schüler eines Gymnasiums aus Moers (NRW) hatten wenig Grund zur Freude.

Als sie am Montag in NRW in ein Flugzeug nach Valencia stiegen, ahnten sie noch nicht, welch böse Überraschung auf sie wartete. Das berichtet die NRZ.

NRW: Flugzeug kommt nicht in Zielstadt Valencia in Spanien an

Der zehnte Jahrgang einer Schule aus Moers (NRW) wollte an diesem Tag eigentlich bloß eine Klassenfahrt nach Valencia unternehmen. Nach der einstündigen Verspätung dachten die 20 Schüler wohl, dass sie nach der regulären Flugdauer von 2,5 Stunden an ihrem spanischen Zielort ankommen würden.

+++ Wetter in NRW: Experte warnt vor starkem Gewitter – „Es wird heftig rappeln“ +++

Doch während ihrer Reise erlebten sie die böse Überraschung. Der Flug selber schien für die 140 Passagiere der Eurowings-Maschine zuerst problemlos zu verlaufen. Bei der Landung in Valencia hatte der Pilot dann aber mit schlechtem Wetter und Sturmböen zu kämpfen. Er setzte zum Landeanflug an, zog das Flugzeug dann aber wieder hoch und beschloss, nach Ibiza weiter zu fliegen.

Dort wollte der Pilot das Flugzeug nachtanken und dann endlich am Zielort landen. Doch das schlechte Wetter hielt an, sodass der Pilot den zweiten Landeanflug erst gar nicht versuchte.

--------------------------

Mehr News:

Aldi, Edeka, Lidl & Co.: Fleisch-Alarm bei Supermärkten! Expertin: „Es ist erschreckend...“

Kreuzfahrt: Drama auf hoher See! Auf einmal stößt das Schiff auf SIE

Lotto: Hellseher sagt Paar dicken Gewinn voraus – mit DIESEM Ergebnis rechnete niemand

--------------------------

Neue Probleme nach der Landung in Düsseldorf

Mittlerweile hatte sich der Pilot dazu entschieden, den Rückflug nach Deutschland zu unternehmen. Das Flugzeug landete am Abend schließlich wieder in Düsseldorf.

Eurowings erkärt dazu, die Unannehmlichkeiten zu bedauern. Und: „Sicherheit hat zu jedem Zeitpunkt allerhöchste Priorität.“

In Düsseldorf gelang die Landung im Gegensatz zu Valencia zwar ohne Probleme, doch war der „Tagesausflug“ noch nicht vorbei. Wegen der derzeitigen Boot-Messe standen dort nicht ausreichend Unterkunftsmöglichkeiten für die Passagiere - unter denen auch viele Spanier waren - zur Verfügung. Deshalb ging es dann mit Bussen in ein Hotel ausgerechnet in Moers!

----------

Das sind die größten Flughafen in Deutschland:

  • Frankfurt
  • München
  • Berlin Tegel
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • Berlin Schönefeld
  • Stuttgart
  • Köln/Bonn
  • Hannover
  • Nürnberg

----------

Schüler trotzdem mit guter Laune

Am Dienstagvormittag ging es für die Zehntklässler dann wieder mit dem Flugzeug nach Valencia. Der dritte Versuch war auch erfolgreich, denn der Wind in Spanien hatte deutlich nachgelassen. Und so landete die Maschine mit den 120 Passagieren um 14.15 endlich in Valencia.

Was die Eltern der Schüler zum Fiasko gesagt haben, liest du hier in der NRZ.

 
 

EURE FAVORITEN