NRW: Mutter und Kind (3) krachen mit Auto vor Betonmauer – Polizei macht schockierende Entdeckung

Mettmann/NRW: Die junge Mutter fuhr mit ihrem Kind vor eine Betonmauer. (Symbolbild)
Mettmann/NRW: Die junge Mutter fuhr mit ihrem Kind vor eine Betonmauer. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Mettmann. Schock in Mettmann: Eine 20-jährige Velberterin ist am Sonntagmittag mit ihrem Wagen in eine Betonmauer gekracht. Die junge Frau fuhr auf einem Parkplatz in Mettmann (NRW). Mit im Wagen: ihr dreijähriger Sohn und ein 33 Jahre alter Beifahrer.

Doch erst als die Polizei am Einsatzort eintraf, erkannten sie das ganze Ausmaß der Misere.

Mettmann/NRW: Mutter und Kind prallen gegen Betonmauer

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor die junge Frau die Kontrolle über den Nissan. Darauf streifte sie einen geparkten Peugeot und prallte gegen die Betonmauer. Die Bilanz: Schäden in niedriger fünfstelliger Höhe an beiden Autos und eine leicht beschädigte Mauer.

Polizei macht Schock-Entdeckung

Bei der anschließenden Polizei-Kontrolle gestand die 20-Jährige dann, dass sie keinen Führerschein besitze. Gegen sie wurde Anzeige erstatten. Auch den Beifahrer erwartet ein Strafverfahren: Er ist der Besitzer des Nissans.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

Polizei NRW hat neue Spürhunde – mit ungewöhnlichem Einsatzgebiet

Düsseldorf: Großeinsatz in Krankenhaus – Sauerstoffanlage ausgefallen! Patienten evakuiert

• Top-News des Tages:

Lena Meyer-Landrut: Irres Foto aufgetaucht – hat sie etwa wirklich...?

Royals: Geheimnis gelüftet! Meghan Markle und Prinz Harry werden schon bald...

-------------------------------------

Insassen müssen medizinisch behandelt werden

Mutter und Kind mussten darauf zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 33-Jährige aus Wuppertal wurde nur leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. (mb)

Kreuzfahrt-Horror: Paar fliegt von Schiff – weil es...

 
 

EURE FAVORITEN