NRW: Mann gibt sich als Polizist aus – dann verlangt er DAS von einem Senioren

In NRW ist ein Mann auf einen falschen Polizisten reingefallen. (Symbolbild)
In NRW ist ein Mann auf einen falschen Polizisten reingefallen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Dreister Trickbetrug in Hagen (NRW)! Dort wurde ein Mann von einem vermeintlichen Polizeibeamten angesprochen, der sich schließlich als Dieb entpuppte.

NRW: Mann gibt sich als Polizist aus

Ein 64-jähriger Mann wurde am späten Sonntagabend in Hagen (NRW) von einem Unbekannten angesprochen, der sich als Kriminalpolizist vorstellte. Dabei klimperte er mit einem Anhänger, der eine entsprechende Dienstmarke darstellen sollte.

Der vermeintliche Beamte fragte den 64-Jährigen, ob dieser Drogen dabei habe, außerdem sollte er seinen Personalausweis vorzeigen.

+++ Coronavirus in NRW: Ausbruch in Flüchtlingsheim! 130 Infizierte ++ Bars weiter dicht +++

Beamter stiehlt Brieftasche

Als der Hagener daraufhin sein Portemonnaie aus der Hosentasche nahm, wurde es ihm von dem angeblichen Polizisten entrissen, der mehrere Geldscheine entnahm und fliehen wollte.

------------------------------

Mehr Themen:

--------------------------------

Zwar versuchte der Bestohlene den Trickbetrüger noch am Pullover festzuhalten, dieser konnte sich jedoch losreißen.

Polizei sucht Zeugen

Auch eine eingeleitete Fahndung hatte bisher keinen Erfolg. So wird der Verdächtige beschrieben:

  • ca. 30 Jahre alt
  • schlanke Figur, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit zwei weißen Querstreifen und eine dunkle Hose

Hinweise zu dem Mann oder dessen Aufenthaltsort an die Polizei Hagen unter 02331 - 986 2066. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN