NRW: Mann bettelt um Geld – kurz darauf liegt er im Krankenhaus

In Bielefeld in NRW bettelte ein Mann um Kleingeld. Doch dabei lief einiges schief. Am Ende landete der Mann im Krankenhaus. (Symbolbild)
In Bielefeld in NRW bettelte ein Mann um Kleingeld. Doch dabei lief einiges schief. Am Ende landete der Mann im Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/Andreas Arnold/dpa

Bielefeld. Das ging ordentlich nach hinten los. In Bielefeld in NRW wollte ein Mann bei einem Autofahrer um Geld betteln. Doch statt ein paar Münzen trug der 42-Jährige am Ende einen zerquetschen Fuß davon.

Denn bei der Aktion lief so einiges schief, sodass der Versuch, etwas Kleingeld zu ergattern in einem Krankenhaus in NRW endete.

NRW: Mann bettelt um Geld - und endet im Krankenhaus

Am Samstag sprach der Mann vor dem Hauptbahnhof in Bielefeld mehrere Passanten wegen einer Kleingeldspende an. Um kurz vor 15 Uhr wurde er dabei auf einen Autofahrer in einer Parkbucht vor dem Bahnhofsgebäude aufmerksam.

+++ Essen: Frau teilt Kleidung an Bedürftige aus – doch als sie das hört, platzt ihr der Kragen +++

Schnell lief er zu dem Wagen hin. Der 48-jährige Fahrer des Golfs achtete währenddessen auf den Verkehr hinter sich. Schließlich wollte er rückwärts auf die angrenzende Straße rollen.

----------------------------

Betteln: Das ist erlaubt - und das nicht!

  • Betteln ist grundsätzlich nicht strafbar und in Deutschland erlaubt
  • Verboten ist allerdings „aggressives“ Betteln
  • Dazu zählen Festhalten, hartnäckiges Ansprechen, Bedrohungen oder Versperren des Weges
  • Ebenfalls verboten ist das Vortäuschen von Blind- oder Taubheit, um Mitleid zu erzeugen

----------------------------

Fahrer übersieht Mann

Unbemerkt vom Fahrer näherte sich nun der Bettelnde dem Fahrzeug von der Fahrerseite an. Dabei geriet der Fuß des Mannes unter das linke Vorderrad. Geschockt stieg der Fahrer aus, um sich um den Mann zu kümmern. Der reagierte unglaublich.

----------------------------

Mehr Themen aus der Region:

NRW: Alleinerziehender Vater rutscht in „Hartz 4“-Falle und ist wütend – „Unterste Schublade!“

Essen: Wirbel um angeblich verstorbenen Obdachlosen – jetzt gibt es eine Richtigstellung

Top-News des Tages:

Michael Wendler: Viele haben es vermutet – Freundin Laura (19) gesteht ...

NRW: Achtung, Falschgeld! Mit DIESEN Euro-Scheinen machst du dich beim Bezahlen strafbar

----------------------------

Er fing an, den Fahrer anzuschreien und bespuckte ihn sogar! Schnell riefen Beteiligte einen Krankenwagen herbei. Doch auch das beruhigte den angetrunkenen 42-Jährigen nicht. Er verhielt sich weiter aggressiv und führte seine verbalen Attacken gegen den Fahrer des Wagens weiter fort.

Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN