NRW: Männer sollen Kinder sexuell missbraucht haben – darunter ein 5 Monate altes Baby

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Beschreibung anzeigen

Gegen einen 22-Jährigen und einen 44-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft Wuppertal (NRW) nun Anklage erhoben.

Gegen die Angeklagten aus NRW besteht unter anderen der Verdacht, vom Jahr 2016 an bis zum April 2021 Kinder sexuell missbraucht und dies in Form von Foto- und Videodateien dokumentiert zu haben.

Zwei Männer aus NRW wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt

Das jüngste Opfer soll ein Baby im Alter von fünf Monaten gewesen sein, das älteste Opfer ein Kind von gerade mal 12 Jahren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Die Dateien sollen zumindest teilweise auch anderen Personen zur Verfügung gestellt worden sein.

Während sich der 44 Jahre alte Angeschuldigte noch immer in Untersuchungshaft befindet, wurde der 22 Jahre alte Tatverdächtige inzwischen in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht, da er möglicherweise lediglich vermindert schuldfähig sein könnte. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Langjährige Haftstrafen drohen den Männern

Beiden Angeschuldigten drohen für den Fall einer Verurteilung langjährige Freiheitsstrafen.

Da aus der Auswertung der bei den Angeschuldigten sichergestellten Datenträger Anhaltspunkte für eine Verbreitung des kinderpornografischen Materials an weitere Personen hervorgehen, werden sukzessive gesonderte Verfahren eingeleitet und an die insoweit örtlich zuständigen Strafverfolgungsbehörden weiter gegeben.

Dabei könnte es um rund 100 Personen gehen, gegen die noch Verfahren wegen des Verdachts des sich Verschaffens von kinderpornografischen Material zu führen sein werden.

Die Jugendkammer am Landgericht Wuppertal wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden haben. (fb)