Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel/NRW: Unbekannte attackieren Hund auf der Straße – dann wird es richtig schrecklich

Ein Mann aus Castrop-Rauxel in NRW ging mit seinem Hund spazieren. Dann erlebten sie etwas Schreckliches. (Symbolbild)
Ein Mann aus Castrop-Rauxel in NRW ging mit seinem Hund spazieren. Dann erlebten sie etwas Schreckliches. (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel

Castrop-Rauxel. Schrecklich, was in Castrop-Rauxel (NRW) geschehen ist. Eigentlich wollte ein Mann nur mit seinem Hund spazieren gehen. Doch dann passierte etwas Furchtbares.

Ein 37-jähriger Mann ging mit einem 31-Jährigen und seinem Vierbeiner auf der Bodelschwingher Straße Gassi. Plötzlich kamen dem Trio drei Männer entgegen, die ebenfalls einen kleinen Hund dabei hatten. Sie sprachen den Mann aus Castrop-Rauxel (NRW) an, plötzlich trat einer der Unbekannten seinen Hund.

+++ NRW: Mann tötet Prostituierte und verletzt Ex-Freundin schwer – ausgerechnet DAS ist die Tatwaffe +++

NRW: Männer gehen auf Hund und Mann los

Dann gingen die drei Männer auf den 37-Jährigen los. Sein Begleiter ging dazwischen, woraufhin die Männer flüchteten.

Das Opfer wurde bei dem Angriff verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Ursache für den Angriff auf den Castroper ist noch völlig unklar.

---------------------

Weitere News aus der Region:

A1-Vollsperrung: Transporter kracht auf Lkw – zwei Schwerverletzte!

Flughafen Düsseldorf: Zoll macht Ekel-Fund - SOWAS hast du noch nie gesehen

Top-Themen des Tages:

Sonnenfinsternis: Spektakel am Montag – erst in 13 Jahren siehst du es wieder

Wetter in NRW: DWD warnt – hier wird's gleich richtig ungemütlich

---------------------

Polizei sucht Zeugen

Kannst du Hinweise zur Tat geben? Dann melde dich bitte beim Regionalkommissariat Castrop-Rauxel unter der Telefonnummer 0800/2361111.

Ein schreckliches Ende nahm auch eine andere Hundegeschichte: Ein kleiner Vierbeiner wurde zum Helden und musste das mit seinem Leben bezahlen. Eine 58-Jährige schlief in ihrem Wohnwagen, wo plötzlich ein Feuer ausbrach. Ihre Hunde bellten lautstark, um das Frauchen zu wecken.

Die Dame versuchte noch, die Flammen zu löschen - vergeblich, denn sie hatten bereits ein Opfer gefordert: einen der beiden Hunde. Hier die ganze Geschichte.

Eine schönere Hundegeschichte: In den USA macht derzeit ein Hund Schlagzeilen, aus dessen Kopf ein Schwanz wächst. Tierfreunde feiern den „Einhornhund“. Hier mehr dazu>>> (cs)

 
 

EURE FAVORITEN