Clan-Razzia in NRW: Männer entführen niederländischen Autohändler – mehrere Festnahmen ++ Polizei hat schlimmen Verdacht

NRW: Vier Männer nahm das LKA hoch.
NRW: Vier Männer nahm das LKA hoch.
Foto: Alex Talash

Großer Erfolg für das LKA NRW! Am frühen Donnerstagmorgen nahmen die Beamten vier Männer hoch. Sie sollen unter anderem einen Mann entführt und nach Solingen in NRW verschleppt haben.

Das LKA NRW hat mit Hilfe von Kräften der Polizei Düsseldorf und Wuppertal in den frühen Morgenstunden elf Wohnungen und Firmen in Essen, Wuppertal, Solingen, Bielefeld und Düsseldorf durchsucht.

NRW: Täter locken Autohändler mit Angebot zu sich

Für vier Männer im Alter von 24 bis 57 Jahren klickten die Handschellen. Gegen sie gab es Haftbefehle wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubes, gefährlicher Körperverletzung und Betrug.

Das Krasse: Der Auslöser für die Ermittlungen in den NRW-Städten war die gewaltsame Entführung eines Autohändlers aus den Niederladen. Die Männer lockten ihn mit einem Angebot zu sich. Sie boten angeblich ein hochwertiges Auto zum Kauf an.

-----------------------

NRW – Clans im Ruhrgebiet:

  • Essen gilt als Hochburg krimineller Clans
  • Zwischen 2016 und 2018 gingen 14.225 Straftaten mit 6449 Tatverdächtigen auf das Konto krimineller Clan-Mitglieder
  • NRW-Innenminister Herbert Reul hat eine Null-Toleranz-Strategie ausgerufen
  • ihre Wurzeln liegen in Dörfern der türkischen Region Mardin
  • Sie migrierten zunächst in den Libanon
  • Sie arbeiten dort als Tagelöhner oder Lastenträger
  • In den 70ern kamen die ersten Familien nach Deutschland

--------------------------

Doch statt einen Wagen zu begutachten, nahmen sie ihm die Anzahlung ab. Anschließend verschleppten sie den Niederländer gewaltsam nach Solingen in NRW. Sie wollten ihn um noch mehr Geld erpressen.

+++ NRW: Familienvater will mit Tochter zum Spielplatz – dort zeigt sich ein Problem dieser Gesellschaft +++

NRW: Männer gehören Clan an

Da unklar war, ob die vier Männer bewaffnet sind, erfolgten die Festnahmen durch Spezialeinheiten sowie Beamte einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) der Bereitschaftspolizei in NRW.

-----------

Mehr News aus der Region:

NRW: Mieter sind fassungslos, als sie auf den Balkon eines Nachbarn schauen

Phantasialand: Ärger um Corona-Maßnahmen! Besucher mit schweren Vorwürfen: „Ich bin echt entsetzt“

NRW: Jugendliche entdecken Schädel im Kanal – der Fund bleibt mysteriös

-----------

Alle Täter gehören einem türkisch-arabischstämmigen Familienclan an.

+++ Bochum: Unbekannte hängen Banner auf – doch jeder stellt sich nur DIESE Frage +++

Die Task-Force NRW hat die Ermittlungen übernommen. Weitere Ergebnisse der Untersuchung sollen wahrscheinlich in der nächsten Woche bekanntgegeben werden. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN