NRW: Großeinsatz! Feuer in Reitzentrum für Menschen mit Handicap – zwei Personen verletzt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

In einem Reit-Therapiezentrum in Lünen (NRW) kam es zu einem verheerenden Brand. Zwei Personen sind dabei verletzt worden.

Große Aufregung in Lünen (NRW)! Gegen 9.16 Uhr ging bei der örtlichen Feuerwehr ein Notruf ein. In einem Zimmer einer Wohnanlage für Menschen mit Behinderung, die an ein Reitzentrum angeschlossen ist, kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem verheerenden Brand.

NRW: Großeinsatz für die Feuerwehr in Lünen – Therapiezentrum brennt

Obwohl die Feuerwehr sich unverzüglich auf den Weg zu dem Bauernhof-ähnlichem Komplex machte, scheinen die Löscharbeiten nur schwierig vonstatten zu gehen.

Laut Informationen von DER WESTEN waren auch noch eine Stunde nach Einkunft der Feuerwehr die Löscharbeiten in vollem Gange. Aus der Rückseite des Wohnhauses drang dichter Rauch.

+++Essen: Häftling flieht aus Krankenhaus ++ SO konnte er entwischen+++

NRW: Frau erleidet durch Brand schwere Verletzungen

Besonders fatal: Wie ein Sprecher der Stadt Lünen auf Anfragen von DER WESTEN bestätigte, wurden zwei Personen durch den Brand verletzt. Eine Frau erlitt schwere Brandwunden und wurde umgehend mit einem Notarzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Alle übrigen Bewohner kamen nur mit einem Schrecken davon.

------------------------

Weitere Meldungen aus NRW:

------------------------

Den Pferden der Anlage sei hingegen nichts geschehen, da sie in einem komplett anderen Bereich des Therapiezentrums ihren Stall hätten. Die Kriminalpolizei hat mittlerweile mit Untersuchungen zur Brandursache begonnen. (kk)