NRW: Lkw-Fahrer lenkt Laster auf Seitenstreifen und stirbt

Ein Lkw-Fahrer lenkte sein Fahrzeug auf den Seitenstreifen der A44 und verstarb kurze Zeit später. (Symbolbild)
Ein Lkw-Fahrer lenkte sein Fahrzeug auf den Seitenstreifen der A44 und verstarb kurze Zeit später. (Symbolbild)

Köln. Am Montagabend ist ein 58-jähriger Lkw-Fahrer auf dem Seitenstreifen der A44 bei Köln bewusstlos geworden und später verstorben. Der Mann hat seinen Lkw vorher noch auf den Seitenstreifen lenken können.

Andere Autofahrer bemerkten den bewusstlosen Mann in seinem Führerhaus auf der A44 in Richtung Lüttich gegen 19.40 Uhr und alarmierten die Polizei in Köln.

Köln: Lkw-Fahrer stirbt auf der A44

Nachdem sie die Fahrertür geöffnet hatten, führten die Beamten und der hinzugerufene Rettungsdienst Wiederbelebungsmaßnahmen durch.

Alle Rettungsversuche blieben erfolglos. Der Mann verstarb am Montagabend im Krankenhaus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Centro Oberhausen: Bewaffnete rauben Mann aus – Polizei sucht Zeugen

Dortmund: 80 Menschen prügeln sich und werfen Molotowcocktails – Polizei veröffentlicht krasse Details

• Top-News des Tages:

Wetter: Radar zeigt „Wolke“ – doch als die Wissenschaftler aus dem Fenster schauen, sehen sie etwas Erstaunliches

Fluggast will Tür zur Toilette öffnen – doch er macht einen schwerwiegenden Fehler

-------------------------------------

Ein Fahrstreifen gesperrt

Die Leiche des Mannes wird nun obduziert, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Mediziner gehen bisher von einem internistischen Notfall aus.

Die Polizei sperrte den Fahrstreifen für die Dauer des Rettungseinsatzes ab und leitete den Verkehr über den Überholstreifen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN