NRW: 22-Jährige brutal im Hausflur getötet – Polizei schnappt Tatverdächtigen nach SEK-Einsatz

NRW: Ein SEK-Team stürmte die Wohnung des Tatverdächtigen. (Symbolbild)
NRW: Ein SEK-Team stürmte die Wohnung des Tatverdächtigen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Leverkusen. Nach einem brutalem Angriff in NRW ist am Freitagnachmittag eine Frau (22) gestorben. Der schreckliche Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei Köln in einem Haus an der Virchowstraße in Leverkusen.

Dort soll ein Mann im Hausflur des Opfers im Stadtteil Schlebusch zugeschlagen haben. Der Tatverdächtige war bis Samstag auf der Flucht. Die Polizei jagte ihn unter anderem mit einem Hubschrauber und bat die Öffentlichkeit in NRW um Mithilfe.

NRW: Frau in eigenem Hausflur getötet – Polizei fahndet nach 47-Jährigen

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll der bislang unbekannte Mann die 22-Jährige im Flur ihres Hauses an der Virchowstraße angegriffen haben. Dabei erlitt die junge Frau lebensgefährliche Verletzungen. Für sie sollte jede Hilfe zu spät kommen.

Hintergründe des Geschehens, etwa ob sich der Angreifer und das Opfer kannten, sind bislang völlig unklar.

Am Freitagabend teilte die Polizei nach Zeugenaussagen mit, dass ein 47-jähriger Mann aus Leverkusen gesucht werde. Das SEK stürmte daraufhin zunächst seine Wohnung in Leverkusen-Manfort.

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Real: Offiziell! Diese Supermarkt-Filialen machen dicht – fast die Hälfte davon in NRW

NRW: Haben zwei Erzieherinnen Kinder in einer Kita misshandelt? Schlimme Vorwürfe!

Tödliche Bluttat in NRW! Junger Mann (18) sticht mehrfach auf seinen Opa und Onkel ein

-------------------------------------

NRW: SEK stürmt Wohnung des Verdächtigen

Doch hielt sich der Tatverdächtige allerdings nicht auf. Stattdessen überwältigten die Spezialeinsatzkräfte einen Mann (38) und brachten ihn mit aufs Revier.

+++ Urlaub in Holland: Frau geht mit Hund am Strand entlang – als sie DAS sieht, ist sie völlig entsetzt +++

Von dem 38-Jährigen erhofften sich die Beamten Hinweise auf den Aufenthalt des Angreifers. Einen Tag später meldete die Polizei Köln dann einen Ermittlungserfolg: Der gesuchte Mann konnte festgenommen werden. Nach Angaben der Polizei soll der 47-Jährige noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Wie die Beamten auf seine Spur gekommen sind und weitere Hintergründe der Tat sind weiter unklar. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN