NRW/Krefeld: Außergewöhnliche Entdeckung im Rhein! Experte warnt dringend

Im Rhein in NRW wurde eine Robbe entdeckt.
Im Rhein in NRW wurde eine Robbe entdeckt.
Foto: imago images/Rech

Krefeld. Da staunten Spaziergänger nicht schlecht, als sie am Montag in Krefeld (NRW) diese Entdeckung im Rhein machten: Was sie im Strom entdeckten, ist nicht alltäglich.

Eine Robbe schwamm durch den Rhein in NRW. Ein Experte warnt nun...

NRW: Kurioser Fund im Rhein entdeckt!

Anhand eines Fotos bestätigte das Aquazoo Löbbecke Museum in Düsseldorf, dass es sich bei dem Tier um einen Seehund handelte. Tatsächlich sei es eher selten, dass sich solch ein Tier in den Rhein verirrt, ungewöhnlich aber nicht.

-------------------------

Mehr Themen aus NRW:

-------------------------

Warnung von Experten

Zoodirektor Jochen Reiter warnte Neugierige jetzt allerdings: „Das Letzte, was so ein Tier gebrauchen kann, ist Sensationstourismus“. Soll heißen: Bitte den Seehund in Ruhe lassen. Die Robbe werde wahrscheinlich bald wieder an die Küste zurückschwimmen, wo sie offenbar hergekommen ist, glaubt Reiter.

Verhungern muss die Robbe im Rhein aber nicht: Fische gebe es dort genug, heißt es außerdem vom Experten.

+++ Orkan „Sabine“ in NRW: Experten warnen vor nächstem Horror-Sturm +++ Kachelmann platzt Kragen! +++

Robbe nicht das erste Mal im Rhein gesichtet

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Robbe den Rhein erkundet. Bereits 2014 wurde ein Tier dieser Art im Düsseldorfer Medienhafen gesichtet. Damals hatten Passanten die Robbe entdeckt. Und es war genau das eingetroffen, wovon der Zoodirektor diesmal warnt: Ein Boot der Wasserschutzpolizei verschreckte die Robbe, sie tauchte ab – und schwamm die ganzen 270 Kilometer bis zur Nordsee wahrscheinlich allein zurück. (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN