NRW: Heftiges Video aus Krefeld! Polizist boxt auf Mann ein – jetzt spricht die Polizei

Clan-Kriminalität in Deutschland: Woher kommen die Clans und wie kriminell sind sie?
Beschreibung anzeigen

Krefeld. Szenen eines Polizeieinsatzes aus Krefeld haben in der letzten Woche in NRW für reichlich Empörung gesorgt.

Ein Video zeigte, wie eine Polizistin mehrfach mit der Faust auf einen Mann (47) einprügelte. Der wurde dabei von anderen Beamten festgehalten. Die Polizei Krefeld (NRW) hat nun die Hintergründe des Einsatzes beleuchtet.

NRW: Brutaler Polizeieinsatz in Krefeld – was geschah davor?

Die Videoaufnahmen schlugen in den Sozialen Netzwerken hohe Wellen.

  • „Die ist aber nicht mehr im Amt oder? Das geht ja wohl mal gar nicht. unglaublich“
  • „Und wieder ein Stück Vertrauen in die Polizei zerschlagen“

So lauteten etwa Kommentare im Netz. Details zu dem Polizeieinsatz in Krefeld und dem dazu aufgetauchten Video bekommst du hier >>>

Direkt nach dem umstrittenen Polizeieinsatz schaltete sich die Staatsanwaltschaft ein. Nach Angaben eines Sprechers werde geprüft, ob ein Anfangsverdacht für Körperverletzung vorliege. Dazu müsse geklärt werden, was vor den Schlägen der Polizistin geschah. Darauf hat die Polizei jetzt eine Antwort.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus NRW:

Corona in NRW: Zahl der Risikogebiete steigt auf 21 ++ Erstmals trifft es auch HIER eine Stadt

dm in Köln: Frau wird aus Laden geschmissen – und die anderen Kunden feiern es „Schande, dm!“

• Top-News des Tages:

Aldi-Kunde geht beim Discounter einkaufen und wird aus Filiale geschmissen – das ist der Grund

„Morgenmagazin“ (ARD): Neue Umfrage! Die Mehrheit der Deutschen will IHN als Kanzlerkandidat

-------------------------------------

Das sagt die Polizei Krefeld zu dem Einsatz

Die Beamten teilten mit, dass der Einsatz nach einem Brand in einer Wohnung stattfand, in der sich der 47-Jährige aufhielt. Die Einsatzkräfte der Polizei hätten ihn aus der Wohnung herausholen wollen. Doch der Mann sei zurückgerannt und habe etwas in die Flammen geworfen.

Zurück an der Eingangstür habe er mit einer Zange nach den Polizisten geschlagen, um sich getreten und gespuckt. Im Gerangel habe er zudem auch ein Reizgas eines Beamten an sich genommen. Der 47-Jährige sitzt nun wegen schwerer Brandstiftung und Widerstands in Untersuchungshaft.

SPD-Politiker fordert Erklärung

Auch im Innenausschuss des NRW-Landtags wird der Fall nun aufgerollt. „Das im Netz kursierende Video zur Festnahme in Krefeld hat aufgrund der dort sichtbaren Gewaltanwendung bei vielen Menschen Fragen aufgeworfen. Diese gilt es zu klären“, sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Hartmut Ganzke: „Wenn der Vorwurf des Machtmissbrauchs in der Polizeiarbeit im Raum steht, ist eine schnelle Klärung im Interesse aller Polizistinnen und Polizisten, die Tag für Tag in NRW ordentlich ihre Arbeit erledigen.“

Ganzke fordert nun von der Landesregierung einen Bericht über die Hintergründe des Falls und bittet „um Stellungnahme zu den in Presse und sozialen Medien erhobenen Vorwürfen.“ (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN