NRW: 3 Tote bei Absturz-Tragödie in Wesel! Flugzeug kracht in Wohnhaus – stürzte der Flieger deshalb ab?

Tragödie in Wesel (NRW): Ein Flugzeug stürzte auf ein Wohnhaus, drei Menschen starben.
Tragödie in Wesel (NRW): Ein Flugzeug stürzte auf ein Wohnhaus, drei Menschen starben.
Foto: Gerd Hermann / FUNKE Foto Services

In Wesel (NRW) ist ein Kleinflugzeug auf ein Mehrfamilienhaus in einem Wohngebiet gestürzt.

Bei dem Absturz am Samstag sind drei Menschen gestorben. Zuerst hatte die „NRZ“ berichtet.

Update: Am Donnerstag gab die Polizei bekannt, dass die Leichen identifiziert worden sind. Bei den drei Toten handelt es sich um eine 39-Jährige aus Wesel, die in dem Wohnhaus lebte, sowie um einen 55 Jahre alten Mann aus Hattingen und dessen 83-jährigen Vater. Die beiden Männer saßen in dem Flugzeug.

NRW: Drei Tote nach Flugzeugabsturz in Wesel

Bei dem abgestürzten Flugzeug handelt es sich demnach um ein Ultraleichtflugzeug mit zwei Sitzen, das vom Flugplatz in Marl (NRW) gestartet war und in Wesel auf dem Flugplatz zwischengelandet war. Am Nachmittag war es in den Dachstuhl des Hauses in Wesel gekracht, dieser fing daraufhin Feuer. Anwohner berichten von einem lauten Knall und einem Feuerball, der bei dem Absturz zu vernehmen war.

Feuerwehr findet verletztes Kind

Bei der Begehung des Hauses fanden Feuerwehrleute ein kleines, leicht verletztes Mädchen. Vermutlich handelte es sich um ein Kind (2), das in dem Haus lebt. Weitere Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

Brach die Maschine auseinander?

Die Absturzursache sei noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe jedoch Hinweise, dass die Maschine zuvor auseinandergebrochen war. In der Umgebung wurden mehrere Flugzeugteile gefunden. Berichte, wonach das Flugzeug mit einem Heißluftballon zusammengestoßen war, bewahrheiteten sich nicht.

Fallschirm gefunden

Der Vorsitzende des Vereins Luftsportfreunde Wesel-Rheinhausen in Nordrhein-Westfalen, Achim Strobel, berichtete der Deutschen Presse-Agentur dpa, dass an Bord zwei Männer gewesen seien. Bei dem Flugzeug handele es sich um das Modell TL 96, das als sogenanntes Luftsportgerät gelte.

In der Nähe der Absturzstelle fanden die Rettungskräfte einen Fallschirm. Die Polizei vermutet, dass es sich um den Notfall-Bremsfallschirm des Flugzeugs handelt. Sie sucht nun mit Rettungshunden die Gegend ab.

----------------------------------

Mehr Themen:

----------------------------------

Weiträumige Absperrung

Der betroffene Bereich in Wesel ist weiträumig abgesperrt. Bilder zeigen ein Großaufgebot an Rettungskräften und Hubschrauber der Bundeswehr.

Am Abend wurden die Leichen der Opfer von der Kripo geborgen. Die Beamten ermitteln gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, was zu dem Unglück führte.

+++ Corona: Ministerpräsident schockt mit Aussage: „Zweite Welle ist schon da!“ +++ App: Nächste Panne! Jetzt kommt raus, dass... +++

Zweites schreckliches Unglück

Der Flugzeugabsturz war bereits das zweite schreckliche Unglück am Samstag im Kreis Wesel. Zuvor hatte ein Mann seinen einjährigen Sohn auf einem Bauernhof überfahren. Der Junge verstarb noch an der Unfallstelle. Mehr dazu liest du bei DER WESTEN. (nr/ms)

 
 

EURE FAVORITEN