NRW: Kindesmissbrauch nimmt gigantisches Ausmaß an! Diese Zahl macht komplett fassungslos

NRW: Kindesmissbrauch nimmt immer gigantischere Ausmaße an.
NRW: Kindesmissbrauch nimmt immer gigantischere Ausmaße an.
Foto: dpa

Der Kindesmissbrauch in NRW nimmt immer gigantischere Ausmaße an!

Gegen 30.000 unbekannte Tatverdächtige ermittelt die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW alleine im Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach. Das teilte NRW-Justizminister Peter Biesenbach am Montag auf der Landespressekonferenz mit. „Ich habe nicht im entferntesten damit gerechnet, welches Ausmaß Kindesmissbrauch im Netz hat“, so Biesenbach.

NRW: 30.000 Tatverdächtige in Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach

Es ist eine schier unglaubliche Zahl, die die Dimension von Kindesmissbrauch in NRW zeigt. Justizminister Biesenbach sagt dem jetzt den Kampf an: „Wir wollen Täter und Unterstützer von Kindesmissbrauch aus der Anonymität des Internets herauszerren."

+++ NRW: Mann (32) lädt Kinderpornos bei Instagram hoch – was Ermittler dann herausfinden, ist noch schrecklicher +++

Dazu soll eine Taskforce bei der ZAC NRW gegründet werden. „Wir werden bei der Verfolgung von Kindesmissbrauch die Kompetenz an der Schnittstelle von Recht und Technik stärken. Ich denke da insbesondere an Künstliche Intelligenz“, so Oberstaatsanwalt Markus Hartmann.

Der Ermittler betont: „Die in einschlägigen Foren kommunizierenden Täter empfinden Kindesmissbrauch als 'normal' und finden eine riesige Gruppe von Gleichgesinnten. Die Hemmschwellen sinken. Und das ist das kriminalistisch Herausragende an dieser Situation.“

-----------

Mehr News aus NRW:

NRW: Schock in Greven! Kleinkinder (beide 2) sterben nach Sturz in Gartenteich

NRW: Acht Wochen alter Säugling getötet – schlimme Vorwürfe gegen den Vater

NRW: Ehepaar will Urlaub auf Ostsee-Insel machen – doch dann kommt alles ganz anders

-----------

„Die ZAC NRW wird landesweit in allen Fällen eingeschaltet werden, in denen die Auswertung von Beweismitteln in Kindesmissbrauchsfällen Hinweise auf Verknüpfungen in das Internet, Chatgruppen, Messengerforen und Darknetboards ergibt“, so Justizminister Biesenbach über die neue Task Force in NRW.

+++ NRW: Urteil im Missbrauchsprozess gefallen! Das ist die Strafe für den jungen Bundeswehr-Soldaten +++

„Wenn wir Kindesmissbrauch im Netz aktiv bekämpfen wollen, müssen wir auch über die gesetzlichen Regelungen über die Speicherung von Daten sprechen. Das eine geht nicht ohne das andere“, so Biesenbach, der betont, dass es sich längst nicht mehr um Einzeltäter, sondern ein vernetztes Online-Geflecht handelt.

---------

NRW will bei Kindesmissbrauch härter durchgreifen:

  • 2019 gab es 2805 Missbrauchsfälle in NRW
  • Der Landtag NRW hat am 26. Juni gefordert, dass jeder Missbrauch als Verbrechen und nicht als Vergehen geahndet wird
  • Die Mindestfreiheitsstrafe soll ein Jahr, maximal zehn betragen
  • Das Höchstmaß soll bei 15 Jahren liegen
  • Fest steht: eine NRW-Initiative soll kommen
  • In den vergangenen Monaten gab es schwere Missbrauchsfälle in Lügde, Bergisch Gladbach und Münster in NRW

---------

Die Arbeit der Ermittler trägt bereits Früchte. In Lügde, Bergisch-Gladbach und zuletzt in Münster wurden große Missbrauchsnetzwerke aufgedeckt. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN