NRW: Kinder spielen auf Straße, dann fällt DAS vom Balkon – Eltern haben üblen Verdacht

In Menden (NRW) flog am Dienstagnachmittag ein Stuhl vom Balkon. (Symbolfoto)
In Menden (NRW) flog am Dienstagnachmittag ein Stuhl vom Balkon. (Symbolfoto)
Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Menden. Horror-Szenario mitten in der Nachbarschaft! Im Mendener Ortsteil Bösperde (NRW) spielten am Dienstag mehrere Kinder auf der Straße. Sie hatten Roller und Rutschautos dabei.

Eine Anwohnerin beschwerte sich zunächst über den Lärm und forderte die spielenden Kinder dazu auf, ruhiger zu sein. Doch dann griff die Frau aus NRW zu drastischeren Maßnahmen.

NRW: KInder spielen – Stuhl fällt von Balkon

Nach Angaben der Eltern habe die Frau kurz nach ihrer Aufforderung einen Gartenstuhl von ihrem Balkon geworfen. Der Kunststoffstuhl sei knapp neben einem 10-jährigen Jungen aufgeschlagen.

Verletzt wurde glücklicherweise keines der spielenden Kinder.

-------------

Mehr Themen aus NRW:

-------------

Anwohnerin streitet Wurf ab

Die Anwohnerin selbst stritt gegenüber der Polizei ab, den Stuhl geworfen zu haben. Vielmehr sei alles ein Versehen gewesen.

Die Frau habe sich wegen des anhaltenden Lärms vor ihre Haustür setzen wollen, um den Kindern die Durchfahrt zu erschweren und für Ruhe zu sorgen. Der Gartenstuhl sei ihr dabei aus den Händen gerutscht und vom Balkon gefallen.

+++ Coronavirus in NRW: Nahverkehr wird eingeschränkt ++ Über 4.000 bestätigte Fälle ++ „Die Passion“ in Essen abgesagt +++

Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung

Die Folge der Aktion: Die Eltern der Kinder erstatteten Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Menden unter 02373/90990 zu melden. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN