NRW: Mieter schauen auf Balkon der Nachbarn – was sie da sehen, macht sie sprachlos

In NRW machten Mieter auf dem Balkon ihres Nachbarn eine erstaunliche Entdeckung.
In NRW machten Mieter auf dem Balkon ihres Nachbarn eine erstaunliche Entdeckung.
Foto: imago images/Seeliger

Mieter in NRW dachten, sie sehen nicht richtig, als sie einen Blick auf den Balkon nebenan warfen! Was ist da denn los?!

In NRW machten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf dem Balkon ihres Nachbarn eine Entdeckung, die sie sofort zum Hörer greifen ließ – um die Polizei zu informieren.

Als Mieter eines Wohnhauses in Iserlohn (NRW) einen Blick auf den Balkon ihres 33-jährigen Nachbarn warfen, entdeckten sie dort Balkonpflanzen, die ihnen nicht geheuer waren.

NRW: Nachbarn schauen auf Balkon - und sind sprachlos

Sie meldeten die verdächtigen Pflanzen an die Polizei. Als hätte er es geahnt, kam den Beamten auf dem Weg zur Wohnung des Verdächtigen der betroffene Mieter auf dem Fahrrad entgegen – er flüchtete, als er die Polizisten sah.

------------------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • die Landeshauptstadt ist Düsseldorf, die größte Stadt Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------------------------------------------------

Deshalb forderten die Beamten telefonisch beim Amtsrichter einen Durchsuchungsbeschluss an, den sie auch bekamen.

+++ NRW: Raser gibt bei Polizeikontrolle Gas – dann beginnt eine beispiellose Flucht +++

NRW: DAS fanden die Beamten in der Wohnung

Auf dem Balkon fanden die Einsatzkräfte dann tatsächlich 16 ausgewachsene Hanf-Pflanzen, in der Wohnung außerdem einen Teleskopschlagstock. Pflanzen und Waffe wurde sichergestellt, der 33-Jährige im Rahmen einer Fahndung vorläufig festgenommen.

---------------------------------

Mehr Themen aus NRW:

---------------------------------

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen der Verstöße gegen das Waffen- und gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Iserlohner ist nach der Vernehmung wieder auf freiem Fuß.

 
 

EURE FAVORITEN