Bergkamen

NRW: Hund attackiert kleine Kinder – Polizei mit dringender Warnung

NRW: Ein Hund hat in Bergkamen zwei kleine Kinder gebissen. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
NRW: Ein Hund hat in Bergkamen zwei kleine Kinder gebissen. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Bergkamen. Gleich zwei Kinder wurden in den vergangenen Tagen in Bergkamen (NRW) von einem Hund attackiert.

Wie die Polizei Unna (NRW) am Montag mitteilte, biss der Vierbeiner am vergangenen Donnerstag ein Kleinkind (4) und nur drei Tage später ein Baby (1 Jahr, 8 Monate). Beide Kinder wurden dabei von dem Hund schwer verletzt.

+++ Hund in NRW: Besitzer lassen ihren Vierbeiner in Hitze-Auto zurück – um „nur kurz“ DAS zu tun +++

NRW: Hund beißt zwei Kleinkinder

Die beiden Vorfälle sollen sich im Bereich der Töddinghauser Straße in Bergkamen ereignet haben. Der Polizei zufolge handelt es sich bei dem aggressiven Vierbeiner um einen schwarzen, ausgewachsenen Labrador, der nicht angeleint war.

Als der Hund das Baby angriff, wurde er von einem noch unbekannten Halter zurückgepfiffen. Noch ist es den Ermittlern jedoch nicht gelungen, den Besitzer zu identifizeren.

-----------------------

Mehr News aus der Region:

-----------------------

Unter der 02307/921-3220 bittet die Kreispolizeibehörde Unna um Hinweise zu dem Hundehalter. Die Ermittlungen dauern noch an. (at)

 
 

EURE FAVORITEN