Düsseldorf

NRW: Hochzeitskorsos und Waffen – Innenminister Reul greift mit überraschender Maßnahme durch

NRW-Innenminister Herbert Reul hat einen Aktionsplan gegen Hochzeitskorsos vorgestellt. (Symbolbild)
NRW-Innenminister Herbert Reul hat einen Aktionsplan gegen Hochzeitskorsos vorgestellt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Düsseldorf. Das Innenministerium von NRW will in Zukunft härter gegen Hochzeitskorsos vorgehen. Dazu hat das Ministerium nun einen Aktionsplan veröffentlicht. Innenminister Herbert Reul (CDU) will unter anderem Flyer an beliebten Hochzeitsorten verteilen.

Dazu hat das Innenministerium laut der Bild einen Aktionsplan an alle Polizeibehörden im Bundesland geschickt. Laut der Deutschen Presse-Agentur hat Reul den Erlass inklusive der Flyer am Montag, also genau einen Tag vor Ende des Fastenmonats Ramadan, an die Polizeistellen versandt.

NRW: Innenministerium will gegen Hochzeitskorsos durchgreifen

Den Anfang machte NRW, denn: „Priorität hat für uns jetzt erst einmal die Versorgung der Polizei im Ruhrgebiet. Dort hatten wir in der Vergangenheit auch die meisten Einsätze. Den Polizeipräsidien im Revier bieten wir deshalb an, die Flyer bei uns im Ministerium abzuholen“, sagte Reul.

+++ „Stern TV“: Hochzeitskorsos eskalieren – Innenminister Herbert Reul stellt Plan vor, doch eine Idee macht stutzig +++

Im April 2019 registrierte die Polizei 104 Einsätze wegen Hochzeitskorsos allein in NRW. Mit dem Aktionsplan will Reul abschrecken und die Zahlen dauerhaft senken.

Flyer mit Verhaltensempfehlungen für Hochzeitsgäste

Auf den Flyertexten stehen diverse Verhaltensregeln für Hochzeitsgäste. „Halten Sie sich an die Verkehrsregeln“, heißt es dort unter anderem. Das Flugblatt geht noch weiter ins Detail. Die Leser werden darauf aufmerksam gemacht, keine Staus zu provozieren, keine Pyrotechnik zu zünden und keine Waffen mitzuführen.

Falls das doch jemand im Sinn haben sollte, sind auf dem Flyer auch die gängigen Strafen abgedruckt. Es drohen Bußgelder, die Beschlagnahmung von Autos oder sogar Haftstrafen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hochzeitskorso auf der A3: Jetzt spricht einer der Verkehrs-Chaoten

NRW: Schüsse bei Hochzeitskorso – der Ort ist richtig unverschämt

• Top-News des Tages:

Aldi: Paar dreht Porno auf Parkplatz – dann wird alles noch schlimmer

„Fernsehgarten“ im ZDF: Andrea Kiewel will im ZDF moderieren – plötzlich schalten sich Rettungskräfte ein

-------------------------------------

In dem Erlass gebe Reul auch an, dass bei den Einsätzen gegen Hochzeitskorsos auch der Einsatz der Fliegerstaffel der Polizei in die taktischen Überlegungen einbezogen werde. Damit will er sichere Beweise für die Strafverfolgung erstellen.

Zuschauer von Stern TV waren Reuls Idee gegenüber kritisch

Im Mai bei Stern TV (RTL) berichtete Reul schon von seinen Plänen. Einige Zuschauer fanden die Idee, Flyer zu verteilen, schwach. „Hau rein und mach was, anstatt sich da jetzt hinzusetzen, zu sagen wir sind da gerade erst angefangen und verteilen Flyer. Bekommt die Personen an den Kragen und macht endlich was“, kommentierte damals ein Zuschauer bei Twitter. (vh/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN