Hattingen

NRW: Lebensgefahr! Zwei brutale Angriffe am selben Tag – Polizei fahndet mit Foto nach DIESEM Mann ++ Belohnung ausgesetzt

NRW: Wegen zweier brutaler Angriffe in Hattingen fahndet die Polizei nach Yakub T. (25)! Die Staatsanwaltschaft Essen hat eine Belohnung ausgesetzt.
NRW: Wegen zweier brutaler Angriffe in Hattingen fahndet die Polizei nach Yakub T. (25)! Die Staatsanwaltschaft Essen hat eine Belohnung ausgesetzt.
Foto: imago images / Ralph Peters; Polizei (Montage: DER WESTEN)

Hattingen. Wegen gleich zweier brutaler Angriffe, die an einem einzigen Tag in Hattingen (NRW) verübt wurden, sucht die Polizei nach Yakup T. (25).

Die erste Tat soll sich am Sonntag, 15. März, in einer Werkstatt in der Bochumer Straße in Hattingen (NRW) ereignet haben. Bei dem Besitzer der Werkstatt handelt es sich um den neuen Lebensgefährten der Ex-Freundin von Yakup T.. Gemeinsam mit einem Mittäter soll der 25-Jährige auf den Mann losgegangen sein.

NRW: Polizei sucht Yakub T. (25)!

Dabei sollen Yakub T. und sein Komplize den Werkstattbesitzer beleidigt und ins Gesicht geschlagen haben. Als der Mann zu Boden ging, sollen die beiden brutalen Angreifer zudem auf den Kopf ihres Opfers eingetreten haben. Doch dieser Übergriff sollte nicht die einzige Tat des Tages bleiben.

Noch am selben Abend kam es in der Schulstraße in Hattingen zu einer weiteren Auseinandersetzung. Diesmal sollen es Yakub T. und sein Begleiter auf einen Bekannten (32) des Werkstattbesitzers abgesehen haben. Der Mann wurde bei dem Angriff der beiden mutmaßlichen Täter mit einem Messer schwer verletzt, schwebte vorübergehend sogar in Lebensgefahr. Nun hat das Amtsgericht Essen eine Öffentlichkeitsfahndung nach Yakub T. angeordnet, der Komplize sitzt bereits in U-Haft.

-------------------------

Mehr News aus NRW:

Coronavirus in NRW: Zwei Männer sterben ++ Neue Einschränkungen drohen ++ Ausgangssperre? Das sagt der Minister

NRW: Frau löst schlimme Rattenplage an Schule aus – DAS könnte ihr nun drohen

Düsseldorf verteilt 500.000 Euro in Corona-Krise – um DAS zu verhindern

-------------------------

Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Für Hinweise, die zur Festnahme des mutmaßlichen Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Essen 2000 Euro zur Belohnung ausgesetzt. Weitere 2000 Euro kommen weitere 2000 Euro hinzu.

Wenn du Hinweise auf den Aufenthaltsort des 25-jährigen Yakub T. geben kannst, die zu seiner Ergreifung führen könnten, dann melde dich bei der Polizei Hagen unter der 02331-986-2066. (at/cs)

 
 

EURE FAVORITEN