Hamm

NRW: Mann spannt Drahtseil über Fahrbahn – dann wird es lebensgefährlich

Ein Motorradfahrer entkam in Hamm (NRW) nur knapp einer sehr gefährlichen Aktion.
Ein Motorradfahrer entkam in Hamm (NRW) nur knapp einer sehr gefährlichen Aktion.
Foto: imago images/ Fotomontage

Hamm. Was für eine heftige Aktion in Hamm (NRW)! Nur aufmerksamen Zeugen ist es wohl zu verdanken, dass die Aktion nicht noch einen weit schlimmeren Ausgang genommen hat.

Am Sonntag hat ein 29-Jähriger doch tatsächlich ein Drahtseil über die Otto-Brenner-Straße in Hamm (NRW) gespannt. Es hat nicht lange gedauert, bis sich der erste Verkehrsteilnehmer dem gefährlichen Hindernis näherte.

Hamm in NRW: Dumme Aktion bringt Verkehrsteilnehmer in Gefahr

Zunächst krachte am Sonntag ein Autofahrer in das auf Brusthöhe gespannte Drahtseil. Es blieb glücklicherweise bei einem Sachschaden, der Fahrer verletzte sich nicht.

+++ Coronavirus: Massiver Corona-Ausbruch bei Tönnies – jetzt wettert ER gegen die Maßnahmen des Ministerpräsidenten +++

Kurz darauf näherte sich ein Motorradfahrer. Auch er hatte Glück im Unglück: Weil Zeugen den Mann noch rechtzeitig auf das Drahtseil aufmerksam machten, konnte er im letzten Moment ausweichen.

„Verkehrsrowdy“ schlägt mit Holzlatte nach Motorradfahrer

Danach brannten dem 29-jährigen „Verkehrsrowdy“, so die Polizei, alle Sicherungen durch. Er schlug brutal mit einer Holzlatte nach dem Zweiradfahrer, erwischte ihn dabei allerdings nicht richtig, Der Mann blieb unverletzt.

-------------------------

Mehr Themen aus NRW:

Mülheim: Fußgänger läuft über die Straße – er kann nicht glauben, welche Szenen sich ihm dann bieten

Essen: Mann fährt ans Ufer vom Seaside Beach – was er dann macht, ist widerlich

Bochum: DIESES Schild ist neu – „Das ist Bochums erste ...“

-------------------------

Noch am Tatort nahmen Beamten den randalierenden Mann fest. Dabei verletzte er einen Polizisten leicht, dieser blieb aber dienstfähig.

+++A2: Gefährlich! Als Polizeibeamte diese Lkw-Ladung sehen, fällt ihnen fast die Kinnlade runter+++

-------------------------

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Darum geht's

  • Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr sind im SGB § 315b geregelt
  • Wer die Sicherheit des Verkehrs beeinträchtigt, indem er etwa Anlagen oder Fahrzeuge zerstört oder Hindernisse einbringt, kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe bekommen
  • Die Freiheitsstrafe kann in schweren Fällen und bei vorsätzlicher Handlung für bis zu zehn Jahre verhängt werden
  • Vorläufer des Paragraphen gibt es bereits seit 1953

-------------------------

Strafverfahren gegen 29-Jährigen aus Hamm

Für diese gefährliche Aktion wird nun ein Strafverfahren den 29-jährigen Mann aus Hamm eigenleitet. Er muss sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstand verantworten. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN