NRW: Mann (51) auf offener Straße getötet – Grund für die Tat liegt ein halbes Jahr zurück

NRW: Der Mann wurde am hellichten Tag getötet. (Symbolbild)
NRW: Der Mann wurde am hellichten Tag getötet. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

NRW. Schockierende Tat in NRW!

Am Freitag wurde ein 51-Jähriger mitten in der Innenstadt getötet. Die Polizei nahm drei Verdächtige vorläufig fest.

NRW: Mann mitten in der Innenstadt getötet

Um 16.30 Uhr ist es am Freitagnachmittag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen mitten in der Hammer Innenstadt (NRW) gekommen. Dabei wurde ein Mann tödlich verletzt.

Der 51-Jährige erlitt einen Stich mit einem bislang unbekannten Gegenstand in den Oberkörper und erlag daraufhin seinen Verletzungen. Die Polizei nahm schließlich drei tatverdächtige Personen vorläufig fest. Noch am Samstag soll darüber entschieden werden, ob sie dem Haftrichter vorgeführt werden.

------------------------------

Mehr News aus NRW:

NRW: Mann will Wespennest zerstören – dann beginnt das Drama

NRW: Party endet schrecklich – mehr als 50 Corona-Infizierte

NRW: Katze bringt mysteriöses Tier zu Besitzerin – „Oh Gott, was ist DAS?“

NRW: Kölner Kneipe hat jahrelang Baustelle vor der Tür – jetzt greift der Wirt durch

------------------------------

Gruppen aus NRW kannten sich offenbar

Der zuständige Staatsanwalt erklärte gegenüber DER WESTEN, dass eine Auseinandersetzung vor etwa einem halben Jahr ebenfalls in der Hammer Innenstadt Hintergrund der schockierenden Tat sein soll.

------------------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------------------------------------------------

Vergangenen Freitag trafen sich ein Teil der beiden Personengruppen dann zufällig erneut in der Innenstadt, woraufhin es zu der Schlägerei kam. Zunächst hatte sich diese dann aufgelöst, bevor die eine Gruppe dann weitere Personen zur Verstärkung anforderte. Es kam wieder zu einer körperlichen Auseinandersetzung, welche für den 51-Jährigen schließlich tödlich endete.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN