Hagen

NRW: Fiese Corona-Masche! Polizei warnt vor skrupellosen Betrügern

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Hagen. In NRW nutzen Betrüger eine neue Masche, um an Geld zu kommen. Und die nutzt ausgerechnet die aktuellen Corona-Ängste der Menschen aus.

Die neue Betrugsmasche in NRW spielt sich nach Angaben der Polizei Hagen wie folgt ab: Betrüger stellen gegen einen hohen Bargeldbetrag oder Wertsachen eine frühzeitige Impfung gegen Corona in Aussicht.

In NRW nutzen Betrüger die Ängste wegen der Corona-Pandemie aus

Oft geben sich die Betrüger dabei als Mitarbeiter eines Pharmakonzerns oder einer Arztpraxis aus und geben an, einen Vertreter für eine Impfung vorbei zu schicken und die Wertsachen entgegen zu nehmen.

Das ist natürlich absoluter Quatsch! Denn die Impfung gegen Corona ist erstens grundsätzlich kostenfrei und zweitens wird sie nur nach vorheriger Information und von mobilen Impf-Teams ausgegeben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in NRW: Sturmtief bringt eisige Polarluft zu uns – HIER kann es für Autofahrer gefährlich werden

NRW: Polizistin will Autofahrer kontrollieren – der rast sie einfach über den Haufen! Hubschrauber-Einsatz

NRW: Sandra M. soll Kita-Kind Greta im Schlaf erstickt haben – jetzt spricht der Richter von DIESER Strafe

Corona in NRW: Nächste Stadt führt 15-Kilometer-Regel ein – und setzt noch einen drauf

-------------------------------------

Die Polizei Hagen warnt erneut und möchte für das Thema sensibilisieren:

  • Die Impfung gegen das Coronavirus ist grundsätzlich kostenfrei
  • In NRW wird aktuell ausschließlich in den extra eingerichteten Impfzentren durch mobile Teams zur Versorgung in Alten- und Wohnheimen geimpft
  • Die aufgebaute Impfstruktur sieht zum gegenwärtigen Zeitpunkt zudem eigenständige Impfungen des Krankenhauspersonals vor
  • Der Impfstoff wird nicht auf dem freien Markt verkauft und kann somit auch nicht käuflich erworben werden

Polizei informieren falls sich ein solcher Betrüger meldet

Sollte sich ein solcher Betrüger melden, ist umgehend die Polizei zu informieren.

Und sollte es zum schlimmsten Fall gekommen sein und es wurde bereits Geld übergeben, dann sollte eine Strafanzeige gestellt werden.

Wer Fragen zu dem Thema hat, kann sich bei der Polizei Hagen unter 02331/986-1527 oder -1528 melden. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN