NRW: Mutter und Sohn wollen Corona-Party feiern – als die Polizei kommt, wird es widerwärtig

Kontaktverbot: Was bedeutet das genau?

Kontaktverbot: Das darfst du und das nicht.

Beschreibung anzeigen

Greven. Diese beiden haben den letzten Schuss wohl nicht gehört. Ein Mann (25) und seine Mutter (47) luden zu einer Corona-Party in Greven (NRW) ein. Als die Polizei kam, wurde es richtig widerwärtig.

Zeugen machten die Polizei NRW auf eine Einladung zu einer Corona-Party aufmerksam. Die sollte letzten Freitag um 21 Uhr steigen. In den sozialen Netzwerken fanden die Beamten einen Post.

NRW: Mutter und Sohn in Quarantäne

Dabei war auch eine Telefonnummer angegeben. Die Polizei konnte somit schnell die Adresse der verbotenen Feier ermitteln. Zur Halstrastraße in Greven wurde eingeladen. Vor Ort traf die Polizei eine Mutter und ihren Sohn an. Der verhielt sich sofort aggressiv. als die Polizei eintraf.

Laut eigener Aussage befindet der Grevener sich gerade in Quarantäne. Er hatte Kontakt zu einem positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen.

Dann wird es richtig krass. Der 25-Jährige hustet absichtlich in die Richtung der Polizei.

--------

Mehr News aus NRW:

Coronavirus in NRW: Alle wichtigen Infos im Live-Blog

Kontaktsperre in NRW: DAS bedeutet die neue Regelung jetzt für dich

Wetter: Nach der „Kältepeitsche“ – jetzt erwartet Deutschland DIESER Hammer in der Corona-Isolation

--------

NRW: Strafverfahren eingeleitet

Später kam heraus: Er sagte die Wahrheit und hatte tatsächlich Kontakt mit einem infizierten Menschen. Die Polizei NRW untersagte die Corona-Party und meldete den Vorfall dem Gesundheits- und Ordnungsamt.

+++ Flughafen Düsseldorf greift in der Corona-Krise durch: „Tut uns leid!“ +++

Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen beide eingeleitet. Vorwurf: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz und vorsätzliche Körperverletzung. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN