Hagen

NRW: Furchtbarer Unfall! Mann stürzt von Balkon und stirbt

In Hagen (NRW) stürzte ein Mann vom Balkon.
In Hagen (NRW) stürzte ein Mann vom Balkon.
Foto: Alex Talash

Hagen. Furchtbarer Unfall in NRW! In Hagen stürzte ein Mann vom Balkon und starb.

Am Samstagnachmittag wurde gegen 15.45 Uhr der Notruf alarmiert, weil ein Mann auf der Augustastraße in der Hagener Innenstadt aus zehn Metern Höhe stürzte.

NRW: Polizei schließt Fremdverschulden aus

Zugetragen hat sich der Unfall im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Der Mann stürzte aus dem dritten Stock. Anwohner hatten die Rettungskräfte alarmiert. Ein Rettungshubschrauber flog den Notarzt in die Innenstadt.

Für den Mann kam leider jede Hilfe zu spät. Die Sanitäter versuchten den Mann mit Erste-Hilfe-Maßnahmen zu retten. Er verstarb noch an der Unglücksstelle.

+++ Gelsenkirchen: Überraschende Aussage! Kult-Kneipe Rosi reagiert ausgerechnet SO auf die neue Sperrstunde +++

Wie genau es zu dem Unfall in NRW kam, ist noch unklar. Laut Polizei drangen der später Verstorbene und eine Frau (28) widerrechtlich in die Wohnungs eines flüchtigen Bekannten (27) ein. Nachbarn bemerkten das und kontaktieren den Wohungsinhaber.

----------

Mehr News aus NRW:

Edeka in NRW: Filialleiter beobachtet Chaos-Zustände – dann führt er DIESE Regel ein „Einfach nur egoistisch!“

Phantasialand-Besucher schaut auf Freizeitpark-Plan – jetzt hat er nur noch eine Frage: „Nervt auf Dauer“

NRW-Familie klagt gegen Beherbergungsverbot auf Sylt – „Das ist schizophren“

----------

Kurz nach dem Eintreffen des 27-Jährigen, stürzte der noch unbekannte Mann vom Balkon. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Die Frau und der Wohnungsinhaber standen vermutlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache und der Identität des Mannes übernommen. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN