NRW: Frauen (91 und 74) brutal in Park überfallen – Alter der Täter schockiert

Am Sonntag raubten drei junge Täter zwei Seniorinnen aus. Eine von ihnen kam verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Am Sonntag raubten drei junge Täter zwei Seniorinnen aus. Eine von ihnen kam verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: imago images / Joko

Mönchengladbach. Ein gemütlicher Sonntagsspaziergang am Geropark nahe der Innenstadt von Mönchengladbach in NRW endet für eine Seniorin (91) im Krankenhaus. Sie und eine weitere Frau (74) werden kurz hintereinander Opfer einer Kinderbande - die jungen Täter gingen dabei brutal vor.

Kinder- und Jugendbanden schlagen in NRW immer wieder zu. Im April nahm die Polizei in Rheydt neun Jungen im Alter von 14 bis 22 Jahren fest. Mehr als 60 Straftaten soll die Gruppe begangen haben.

NRW: Täter nähern sich von hinten und treten zu

Nun wurden auch zwei Frauen in Mönchengladbach Opfer einer Kinderbande. Von hinten näherten sich die Täter den beiden Seniorinnen. Sie traten die Frauen, die daraufhin stürzten. Ein Krankenwagen brachte die 91-Jährige mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Während die Frauen auf dem Boden lagen, raubten die drei Kinder- und Jugendlichen schamlos die Handtaschen der Opfer. Danach flüchteten sie auf Fahrrädern. Das Alter der drei Täter: elf, zwölf und 15 Jahre.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Alarm in Herne: Kobra in Herne ausgebrochen – Dutzende Menschen evakuiert

Schrecklicher Unfall auf A2 in NRW – junger Mann (19) stirbt, drei Schwerverletzte

• Top-News des Tages:

Millionärs-Familie aus München stirbt bei Helikopter-Absturz auf Mallorca – „Schrecklicher Knall“

Wetter: Unfassbare Hitze in Deutschland – Quittung kommt schon am Montag

-------------------------------------

Polizei: Trio vermutlich nicht zum ersten Mal aktiv

Das Trio ging der sofort herbeigerufenen Polizei wenig später ins Netz. Sie vermutet, dass es sich nicht um die ersten Raubzüge der Bande handelt.

In den vergangenen zwei Wochen gab es mindestens zwei weitere Handtaschen-Raubdelikte, bei denen Vorgehensweise und Täterbeschreibung auf das Trio zutrifft.

Die Polizei befinde sich nun gemeinsam mit dem Jugendamt in Gesprächen mit den Eltern der Kinder und versuche so auf die Kinder einzuwirken. Zwei der Täter sind aufgrund ihres Alters nicht strafmündig. (dav)