NRW: Frau findet toten Bruder in seiner Wohnung – im Treppenhaus muss die Feuerwehr sofort umkehren

NRW: In Ratingen kam es zu einem dramatischen Kohlenmonoxid-Zwischenfall. (Symbolbild)
NRW: In Ratingen kam es zu einem dramatischen Kohlenmonoxid-Zwischenfall. (Symbolbild)
Foto: WAZ Foto Pool

Ratingen. Ein dramatischer Notruf ging am Donnerstagabend bei der Leitstelle in Ratingen (NRW) ein.

Die Anruferin hatte ihren Bruder (57) leblos in dessen Wohnung gefunden. Als die Rettungskräfte eintrafen, schlugen im Treppenhaus der Wohnung plötzlich die CO2-Messgeräte aus. Die Einsatzkräfte traten sofort den Rückzug an und alarmierten in die Kollegen des Brandschutzes.

NRW: Frau findet toten Bruder in Wohnung in Ratingen

Sofort wurden alle Wohnungen des Hauses von Experten mit Atemschutzgeräten durchsucht und die Bewohner in Sicherheit gebracht. Alle Wohnungen wurden solange belüftet, bis ein gefahrloses Betreten des Gebäudes möglich war. Die Gaszufuhr der Gasleitung wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr abgesperrt.

Auch die Besucher einer im Haus befindlichen Praxis wurden vorsorglich über den Einsatz und die Umstände informiert. Von einer akuten Gefahr geht die Feuerwehr nicht aus.

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Mülheim: Mann nähert sich Kreisverkehr und macht seltsame Entdeckung – „Was ist das?“

NRW: Kassenbon-Ärger! Du glaubst nicht, wie es in DIESER Bäckerei aussieht!

• Top-News des Tages:

Deutsche Bahn: „Let’s Dance“-Star mit Mega-Ausraster – „Größter Misthaufen Deutschlands“

Kate Middleton: Schock für die Herzogin – DIESES Foto zeigt, dass Prinz William ...

-------------------------------------

Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Kohlemonoxidvergiftung zur Kontrolle der Blutwerte ins Krankenhaus gebracht. Auch fünf Einsatzkräfte wurden durch das Einatmen von einer relativ hohen CO-Konzentration leicht verletzt.

Für den Bewohner in der Wohnung im 2. Obergeschoss kam jede Hilfe zu spät. Zur genauen Todesursache des 57-jährigen Mannes sowie zu den Umständen, die zu dem CO-Gasaustritt führten, wird noch ermittelt, teilte die Polizei mit.

Feuerwehr warnt vor Gefahren

Die Feuerwehr warnt vor den Gefahren von Kohlenstoffmonoxid: es ist ein geruch-, geschmacks- und farbloses Gas. Es ist nahezu gleich schwer wie die Umgebungsluft.

Es entsteht oft als Reaktionsprodukt bei einer unvollständigen Verbrennung. Das Gas reichert sich im Blut an und hat einen Sauerstoffmangel zur Folge. (ms mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN