NRW: Flugzeug mit technischen Problemen - Pilot mit kurioser Notlandung

In Höxter musste ein Pilot mit einem Flugzeug nach technischen Problemen notlanden. Der Mann und sein Fluggast blieben glücklicherweise unverletzt.
In Höxter musste ein Pilot mit einem Flugzeug nach technischen Problemen notlanden. Der Mann und sein Fluggast blieben glücklicherweise unverletzt.
Foto: Polizei Höxter/dpa

Höxter. Glück im Unglück: Mit einem spektakulären Landemanöver verhindert der Pilot eines Kleinflugzeugs in NRW gerade noch einen tragischen Ausgang.

NRW: Zeit über den Wolken endet beinah in Katastrophe

Am Sonntag war der Mann aus Gütersloh mit in einem Ultraleichtflugzeug unterwegs. Doch statt einer schönen Zeit über den Wolken endete für die beiden Männer der Ausflug beinah im Desaster.

Auf dem Weg vom niedersächsischen Bad Pyrmont nach Bad Gandersheim kommt es im Flieger plötzlich zu technischen Problemen.

Pilot muss notlanden

Fieberhaft sucht der 59-jährige Mann nach einem Landeplatz. Zuerst steuert er den Flugplatz Höxter-Räuschenberg an. Als er erkennt, dass sein Flugzeug es bis dahin nicht mehr schaffen wird, ist er zum Improvisieren gezwungen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann (30) läuft blutüberströmt durch Essen – Passant ruft die Polizei

Alarm in Herne: Kobra ausgebrochen – Behörden mit neuer Theorie

Wetter in NRW: Starke Gewitter – In Bochum kommt es fast zur Katastrophe

-------------------------------------

Im Nordosten der NRW-Kreisstadt Höxter schafft er es, das kleine motorgetriebene Flugzeug auf einem schmalen Radweg zu landen. Dort stellt er das Flugzeug auf einem Feld ab.

Der Pilot und sein 53-jähriger Fluggast blieben bei dem Manöver unverletzt. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN