NRW: Feuerwehrmann will Brandort sichern – entsetzlich, was ein Autofahrer dann tut

Der Feuerwehrmann aus NRW verletzte sich bei einem schlimmen Vorfall. (Symbolbild)
Der Feuerwehrmann aus NRW verletzte sich bei einem schlimmen Vorfall. (Symbolbild)
Foto: imago images / Deutzmann

Leichlingen. Gewalt gegen Einsatzkräfte kommt in Deutschland beinahe täglich vor. Was sich ein Autofahrer am Samstag in Leichlingen (NRW) bei Leverkusen erlaubte, ist jedoch äußerst dreist.

Was war passiert? Ein Imbisswagen war in der NRW-Stadt wegen eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Ein Feuerwehrmann sicherte den Brandort ab und sorgte dafür, dass seine Kollegen ungehindert zum Einsatz gelangten. Dafür sperrte er die Moltkestraße, um eine freie Anfahrt für die Löschfahrzeuge zu gewähren. Einem Autofahrer passte das anscheinend gar nicht.

NRW: Autofahrer fährt Feuerwehrmann vor die Beine

Der Mann wollte die Straße weiter befahren. Da der Fauerwehrmann ihm jedoch im Weg stand, fuhr er ihm mit seinem Kastenwagen gegen die Beine. Doch damit nicht genug!

_______________________

Mehr Themen aus NRW:

_______________________

Weil der Feuerwehrmann weiterhin die Straße sperrt, fährt der Autofahrer kurzerhand über den Gehweg und berührte dabei den Feuerwehrmann am Arm. Wie die Polizei bestätigt, erwarteten den Rowdy nun ein Strafverfahren. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN