NRW: Polizei wird zu Gleisen gerufen – als sie ankommt, trifft sie auf DAS

Gleich mehrere Polizeieinsätze an Gleisanlagen in NRW am Sonntag! (Symbolbild)
Gleich mehrere Polizeieinsätze an Gleisanlagen in NRW am Sonntag! (Symbolbild)
Foto: imago images / Rüdiger Wölk

Gleich mehrere Polizeieinsätze an Gleisanlagen in NRW!

In einigen Ruhrgebietsstädten wurde die Bundespolizei am Sonntag zum Einsatz gerufen. Personen hatten unbefugt die Gleise betreten und sich damit in Lebensgefahr begeben. Ein Einsatz gestaltete sich dabei aber besonders kurios!

NRW: Polizei wird zu Gleisen gerufen und trifft auf...

Mehrmals rückte die Bundespolizei am Sonntag aus, in den Städten Bochum, Hagen und Essen betraten Personen unbefugt die Gleise.

Gegen randalierende Jugendliche in Essen und drei Frauen (24, 25, 26) in Bochum, die eine Abkürzung nehmen wollten, wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Strecken mussten jeweils kurzzeitig gesperrt werden.

-----------

Mehr Themen aus NRW:

-----------

Am Vormittag wurde es jedoch kurios! Neben der Bundespolizei wurde auch die Feuerwehr alarmiert. Am Essener Hauptbahnhof, am Bahnsteig zu Gleis 7, gab es eine Rettungsaktion der besonderen Art: Eine verletzte Eule musste dort von den Einsatzkräften geborgen werden.

Rettungsaktion an Gleis 7

Das Gleis wurde für kurze Zeit gesperrt, um das Tier bergen zu können. Anschließend wurde es zur medizinischen Versorgung einem Tierarzt übergeben.

Laut Polizei wurde auf ein Bußgeldverfahren wegen unerlaubten Aufenthalts im Gleisbereich verzichtet. Die Eule hätte schließlich keinen festen Wohnsitz in Essen.

Da hat sie aber tierisches Glück gehabt! (mia)

 
 

EURE FAVORITEN