NRW: Erstrahlen diese Pott-Erholungsorte bald in neuem Glanz?

In NRW werden die Revierparks für einen Millionenbetrag modernisiert. Vor allem die Menschen im Ruhrgebiet profitieren davon. (Symbolbild)
In NRW werden die Revierparks für einen Millionenbetrag modernisiert. Vor allem die Menschen im Ruhrgebiet profitieren davon. (Symbolbild)
Foto: imago images / Cavan Images

Dürfen sich die Menschen in NRW schon bald auf Erholung im Pott im neuen Glanz freuen?

Fünf Revierparks befinden sich im Herzen von NRW: Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen, Herne und Dortmund. In den nächsten Jahren soll sich dort einiges tun. Dafür stellen das Umweltministerium in NRW und der Regionalverband Ruhr einen Millionenbetrag zur Verfügung.

NRW: 28 Millionen für Sanierung der Revierparks

Satte 23 Millionen an Förderbeträgen hat das Land für die Revierparks freigegeben. Der Regionalverband Ruhr schießt noch einmal eine Fördersumme von 5 Millionen Euro dazu. Insgesamt kommt man damit auf die stolze Summe von satten 28 Millionen Euro, die in die fünf Revierparks fließen soll.

In jedem Park stehen Sanierungen und Neubauten für etwa 5,5 bis sechs Millionen Euro an. Die Parks sollen modernisiert und nachhaltig verändert werden. Schon jetzt gibt es an allen Standorten ein Schwimmbad mit Sauna- und Thermalbereich. Am Sonntag fiel der Spatenstich für die Modernisierung in Duisburg, bereits im Juli wurden die ersten Förderbescheide im Revierpark Vonderort in Oberhausen übergeben.

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser damals: „Die Revierparks sind integraler Bestandteil der grünen Infrastruktur in einer dicht besiedelten Region wie dem Ruhrgebiet. Solche Orte erhalten die Biodiversität, tragen zur Klimafolgenanpassung bei und erhöhen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger.“

+++ Hund in Dortmund: Großes Entsetzen! Tierhelfer fassungslos, als sie DIESEN Vierbeiner finden – „Hat selbst uns schockiert“ +++

Was genau in den Revierparks geplant ist, verraten wir dir im Folgenden.

Diese Änderungen sind in den fünf Revierparks geplant

Revierpark Mattlerbusch (Duisburg): Hier soll ein neuer Spiel und Bewegungsbereich, neue Naturerlebnisse sowie ein Projekt zum interkulturellen Gärtnern entstehen. Außerdem sollen neue Eingänge und Beleuchtung den Park attraktiver gestalten.

Revierpark Vonderort (Oberhausen und Bottrop): Auf einem Bewegungs- und Naturlehrpfad sollen Besucher sich spielerisch mit der Umwelt auseinandersetzen können. Zudem sollen neue und moderne Anlagen das Austesten von Fun- und Trendsportarten ermöglichen.

Revierpark Wischlingen (Dortmund): Ein Naturrundgang soll eine Aussichtsplattform mit dem neu gestalteten Wasserspielplatz und einem Grünen Klassenzimmer verbinden.

Revierpark Nienhausen (Gelsenkirchen und Essen): Geplant ist ein „Wasserpark“, in dem Besucher und Besucherinnen die Natur erleben können. Highlight soll die „Route des Regenwassers 2.0“ sowie weitere Erlebnisstationen wie ein Wasserlabor oder einen Bienenlehrpfad werden.

+++ Duisburg: Nächster macht Laden dicht! Diese beliebte Modekette schließt in der Stadt +++

Gysenbergpark (Herne): Neue naturpädagogische Angebote und Sportmöglichkeiten sollen geschaffen werden.

Fertigstellung erst 2022

In den Revierparks wird in den kommenden Monaten also fleißig gebuddelt und gearbeitet. Bis die Revierparks dann in neuem Glanz erscheinen, wird es allerdings noch ein Weilchen dauern.

---------------------------------

Mehr aus NRW:

Holland: Männer aus NRW hinterlassen Schneise der Verwüstung im Nachbarland – „Wie Kriegsgebiet“

NRW: Zeitungsbote verteilt am Morgen die Nachrichten – bei diesem Anblick bleibt er abrupt stehen

NRW: Tumulte in Iserlohn – plötzlich stehen bis zu 50 Personen der Polizei gegenüber!

---------------------------------

Zuerst werden die Bauarbeiten vorbereitet, im Frühjahr 2021 rollen die Bagger an. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2022 datiert. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN