NRW: Entsetzen in Kirche! Pfarrer kommt in Gotteshaus und ist fassungslos

Der Arbeitstag eines Pastors aus Steinfurt (NRW) nahm eine erschreckende Wendung.
Der Arbeitstag eines Pastors aus Steinfurt (NRW) nahm eine erschreckende Wendung.
Foto: imago images / Sven Simon

Im Kreis Steinfurt in NRW kam es zu großen Aufregungen aufgrund der Entdeckung eines Pastors. Als dieser die Kirche in Saerbeck betrat, um seinen Pflichten nachzukommen, konnte er noch gar nicht ahnen, was ihn dort erwarten sollte.

Die Münsterländer St.-Georg-Gemeinde in NRW hat bereits Anzeige erstattet. Laut den „Westfälischen Nachrichten“ ermitteln nun die Beamten der zuständigen Polizei.

+++ NRW: Kleines Mädchen bleibt mit Finger in Abfluss stecken – Feuerwehr sieht nur einen Ausweg +++

NRW: Polizei ermittelt in unglaublichen Verbrechen

Für einen Pastor aus Steinfurt nahm der Arbeitstag eine unerfreuliche Wendung. Als er in dem Gotteshaus zum Gebet ansetzten wollte, machte er eine unglaubliche Entdeckung.

Das Taufbecken, welches sonst für heilige Zwecke bestimmt ist, wurde von Einbrechern mit Fäkalien verunreinigt. Die Überwachungskamera der Kirche dokumentierte das unfassbare Verbrechen.

Drei Männer verschafften sich unerlaubten Zutritt in das Gotteshaus. Einer verrichtete am helllichten Tag sein Geschäft auf dem Taufstein, die anderen fotografierten die mehr als fragwürdige Aktion.

Täter können mit heftigen Konsequenzen rechnen

Diese Tat ist eine Störung der Religionsausübung und damit kein Kavaliersdelikt. Dieses Vergehen kann mit einer Strafe von bis zu drei Jahren Haft belangt werden.

----------------------

weitere Nachrichten aus NRW:

NRW: Feuerwehr löscht Brand – dann macht sie eine unerwartete Entdeckung

Corona in NRW: Gesundheitsminister Laumann sagt, wann Impfzentren stehen sollen – und wer zuerst geimpft wird

Meckenheim: SEK-Einsatz! Mann schießt in NRW-Kleinstadt um sich – jetzt kommt das raus

---------------------

Daher ermittelt die Polizei jetzt in diesem Fall. Die „Westfälischen Nachrichten“ berichten, dass die Identität der drei Männer, sowie deren Motiv weiterhin unklar sei. (neb)