Ennepetal

NRW: Familie muss ihr Haus verlassen – „Plötzlich regnete es weiße Tropfen“

Ein Fabrik-Schlot. (Symbolfoto)
Ein Fabrik-Schlot. (Symbolfoto)
Foto: imago images / photothek

Ennepetal. Statt ihren Traum von Eigenheim zu leben, bangt Familie Lehmann aus Ennepetal (NRW) um die Gesundheit.

Der unfassbare Grund: Das Haus (160 Quadratmeter) am Stadtrand von Ennepetal liegt nicht mal einen Kilometer von einer Silikon-Fabrik entfernt – und die spuckt Asche-Teilchen aus, in denen sich giftiges PCB befindet! Das berichtet „Bild“.

NRW: Familie zieht aus Eigenheim wegen giftiger Luft aus

Polychlorierte Biphenyle, kurz PCB, sind krebsauslösende Chlorverbindungen. Dina Lehmann (33) und ihr Mann wollen jetzt wieder ausziehen. Die Frau, die bald das zweite Kind erwartet, zu „Bild“: „Ich möchte, dass es in gesunder Umgebung aufwächst, deshalb ziehen wir weg.“

Schon 2019 hat es in der Umgebung weiße Flöckchen geregnet, Analysen ergaben einen völlig überhöhten PCB-Grenzwert für Sondermüll um das Fünffache. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) rät seither sogar, Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten nicht mehr zu essen!

Bezirksregierung erstattet Anzeige gegen Silikon-Fabrik

Anwohner und die Bezirksregierung haben laut „Bild“ inzwischen Anzeige gegen die Firma BIW erstattet. Die Staatsanwaltschaft Hagen ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der Luftverunreinigung. Ein BIW-Sprecher zu „Bild“: „Die Produktion wird auf chlorfreie Stroffe umgestellt. Dadurch ist eine PCB-Emission ausgeschlossen.“

-------------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Wetter/NRW: Hammer-Sturm-Vorhersage ++ Schulen bleiben geschlossen ++

++ Köln: Mann will dem Nahverkehr „eins auswischen“ – deshalb startet er absolut skurrile Aktion ++

-------------------------------

„Vertrauen ist weg!“

Dina Lehmann zieht mit ihrer Familie in eine Mietwohnung, das Haus werde man aber noch vorerst behalten. Ob sie eines Tages zurückkehren wird, ist ungewiss. Sie zu „Bild“: „Das Vertrauen ist weg, die verpestete Luft ist ja immer um uns.“

 
 

EURE FAVORITEN