NRW: Warum leuchteten viele Gebäude am Abend rot? Der Grund ist erschütternd

Das Steigerhaus in Oberhausen wird ebenfalls rot leuchten.
Das Steigerhaus in Oberhausen wird ebenfalls rot leuchten.
Foto: Night of Light

Hast du dich auch schon gefragt, warum viele Gebäude in NRW am Montag rot angestrahlt werden? Das hat einen Grund – und zwar einen traurigen. In NRW und ganz Deutschland wollen Menschen mit einer Aktion auf ein riesiges Problem aufmerksam machen

Am Montag um 20.30 Uhr leuchten Gebäude in NRW rot. Sie werden von Strahlern angeleuchtet.

NRW: Darum werden viele Gebäude rot angeleuchtet

Doch an diesem Montag wollen die Menschen in NRW mit der Farbe Rot etwas signalisieren. Nämlich, dass für sie gerade Alarmstufe Rot herrscht. Gemeint ist die Veranstaltungsbranche. Die Anbieter von Konzerten, Theater, Musical und andere schlagen Alarm.

Wegen Corona sind seit Mitte März alle Häuser dicht. Massenhaft Veranstaltungen in NRW sind ausgefallen. Viele Unternehmen stehen vor dem Ruin. Schauspieler stehen derzeit ohne Gage dar. Und bis Oktober wird sich das nicht ändern.

Denn bis dahin wurden alle Großveranstaltungen verboten. Die Maßnahme kann jederzeit verlängert werden. Vor kurzem galt diese Regel nämlich nur bis Ende August.

Mit der Aktion „Night of Light“ wollen die Veranstalter in NRW protestieren. Wichtige Kulturgebäude erstrahlen deshalb rot – über 7500. Das Signal: Kulturschaffende fühlen sich von der Bundesregierung im Stich gelassen.

„Die Live-Veranstaltungsbranche kann nur überleben, wenn sie eine relevante finanzielle Rettung erfährt“, teilen die Organisatoren mit.

NRW: Umsätze können nicht nachgeholt werden

„Wir können unter der Einhaltung der geforderten Mindestabstände keine Veranstaltungen durchführen, ohne dabei ein horrendes Minusgeschäft zu produzieren, das gilt für kleine Theater ebenso wie für große Hallen“, erklärte Stefan Schornstein von der Veranstaltungsagentur S-Promotion.

+++ Lotto in NRW: Mann will nur seinen Lottoschein ausfüllen – plötzlich muss er DAS mitansehen +++

Der ganzen Branche in NRW und deutschlandweit droht das Aus. Auf der Homepage der „Night of Light“ schreiben die Organisatoren: „Seit Mitte März macht die Veranstaltungswirtschaft quasi keinen Umsatz mehr. Anders als im produzierenden Gewerbe können weggefallene Umsätze nicht mehr nachgeholt werden, es kann auch nichts ‚auf Lager‘ produziert werden.“

-------

Mehr News aus NRW:

NRW: Mädchen (4) wird von Auto erfasst und schwer verletzt – Dutzende Familienangehörige geraten in heftigen Streit

NRW: Familie macht gruseligen Fund in der Küche, Siedlung wird abgeriegelt – doch dann folgt die irre Wende

NRW: 15-Jähriger rennt voll in Schaufenster – gefährlicher neuer Trend?

-------

Von der Krise sind etwa eine Millionen Menschen in Deutschland betroffen, die im Veranstaltungsgewerbe tätig sind. Jährlich erwirtschaften sie 130 Milliarden Euro. Der Wegfall der Einnahmen aus mindestens acht Monaten sorgt dafür, dass viele Unternehmen in die Insolvenz rutschen werden.

Deswegen setzen die Veranstalter aus NRW am Montagabend ein Zeichen, denn für sie und ihre Existenz ist es gerade Alarmstufe Rot. (ldi/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN