NRW: Schon wieder Falschgeld entdeckt! Wenn mit DIESEN Blüten zahlst, machst du dich strafbar

In NRW ist wieder Falschgeld im Umlauf.
In NRW ist wieder Falschgeld im Umlauf.
Foto: Polizei, dpa

Schon wieder Blüten-Alarm in NRW!

Erst vor wenigen Tagen warnte die Polizei Wuppertal vor Falschgeld, das derzeit in NRW im Umlauf ist. Nun ist die Polizei auch in Lünen und Dortmund auf Falschgeld gestoßen. Achtung, wer das Geld in Umlauf bringt, muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe rechnen!

So erkennst du die falschen Scheine:

Die bislang entdeckten Blüten sind so genanntes „Movie Money“. Sprich: Das Geld wird im Film und im Theater als Zahlungsmittel eingesetzt. Das Bezahlen im Alltag ist strengstens verboten, deshalb steht auch auf den Scheinen: „This is not legal; It ist to be used for motion props“ („Das ist nicht legal; es darf nur als Requisite verwendet werden.“)

NRW: Falschgeld in Umlauf gebracht

Dazu wurde der kyrillische Euro-Schriftzug "EYPΩ" durch ein "PRΩP" (Prop heißt Requisite) ersetzt. Die Scheine haben weder Wasserzeichen, Silberstreifen noch Hologramm, sind als Falschgeld also recht leicht zu identifizieren.

----------------------------

Mehr Themen:

Voerde/NRW: Gleis-Killer stieß Mutter (†34) vor den Zug – ins Gefängnis muss er wohl nicht

Gelsenkirchen: Mann bietet zwei Mädchen (13,15) Geld – dann soll er sie missbraucht haben

Essen: Wo die wilden Kerle singen – zwischen Döner, Schalke und dem Tod beim Gefangenenchor

----------------------------

Bislang weiß die Polizei von 5-, 10-, 20-, 50- und 100-Euro-Scheinen dieser Art. Wer damit bezahlt, begeht aber eine Straftat. Wer es bewusst tut, begeht laut Polizei sogar eine Verbrechenstat.

Die Polizei mahnt auch Mitarbeiter im Handel, auf Weihnachtsmärkten, Wochenmärkten sowie in Gaststätten und Diskotheken zur Vorsicht. Insbesondere wenn Kunden geringwertige Produkte mit großen Scheinen bezahlen oder große Banknoten wechseln wollen, ist Vorsicht geboten.

Straftäter könnten so versuchen, möglichst viel echtes Wechselgeld zu erhalten.

Die Tipps der Polizei:

  • Kontrollieren Sie Ihr Wechselgeld! Achten Sie auf die Sicherheitsmerkmale
  • Wenn Sie Falschgeld entdeckt haben, melden Sie sich umgehend auf der nächstgelegenen Polizeidienststelle.
 
 

EURE FAVORITEN