NRW: Diese Kleinstadt knackt traurigen Corona-Rekord – „Nicht zu verantworten, dass positiv Getesteter sich frei bewegt“

In Baesweiler steigt der Inzidenzwert über 500 (Stand Dienstag).
In Baesweiler steigt der Inzidenzwert über 500 (Stand Dienstag).
Foto: dpa

Eine kleine Stadt in NRW hat es zu trauriger Corona-Berühmtheit geschafft: Mit einem Inzidenz-Wert von 546 (Stand Dienstag) ist der Ort betroffen wie kaum ein anderer.

Die Rede ist von Baesweiler, einem Ort in der Städteregion Aachen mit gerade mal etwas mehr als 28.000 Einwohnern (Stand September 2020). Dieser Ort in NRW gilt aktuell als DER Corona-Hotspot.

Kleine Stadt in NRW wird zum Corona-Hotspot

Wie es dazu kommen konnte? Bürgermeister Dr. Willi Linkens hat die Ursachen in einer Videobotschaft bekanntgegeben. Diese seien durch das Gesundheitsamt ermittelt worden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Corona in NRW: Hamsterkäufe lassen Kunden ausrasten – „egoistische Idioten“

Corona: Top-Virologe Streeck greift Drosten an – jetzt wird es persönlich

Gelsenkirchen: Paar betritt ohne Maske einen Bus – widerlich, was es dann macht

Corona in NRW: DIESE Regeln gelten beim Schulstart nach den Herbstferien

-------------------------------------

„Es sind drei größere Veranstaltungen, aus denen die Infekte hervorgehen. Das sind zwei Familienfeiern (nur eine davon in Baesweiler) und eine Beerdigung, die ebenfalls nicht in der Stadt stattgefunden hat“, erklärt der Bürgermeister.

Die Videobotschaft stammt noch von Freitag, als die Stadt mit einem Wert von über 300 auch schon der Hotspot gewesen ist. Willi Linkens findet deutliche Worte.

>>> Corona in NRW: Gesundheitsministerium warnt alle Eltern ++ Neue Risikogebiete ++ Nur noch zwei Kreise bleiben verschont

Bürgermeister findet deutliche Worte für infizierte Menschen, die andere anstecken

„Es ist unverantwortlich, dass infizierte Personen an solchen Veranstaltungen teilnehmen. Die Zahlen resultieren daraus, dass ein positiv Getesteter seine Familie angesteckt hat“

Daraus wurden nun Konsequenzen gezogen. Alle Veranstaltungen, Konzerte, Aufführungen sind abgesagt, die Sportstätten wie das Freizeitbad sind geschlossen.

-----------

Das sind typische Corona-Symptome:

  • Fieber (häufig)
  • trockener Husten (häufig)
  • Schnupfen (selten)
  • Kurzatmigkeit (selten)
  • Gliederschmerzen (selten)
  • Hals- und Kopfschmerzen (selten)
  • Durchfall oder Erbrechen (selten)

-----------

Veranstaltungen verboten, Personenzahlen bei Trauungen reglementiert

Auch die Personenzahlen bei Trauungen im Standesamt und Trauerfeiern in den Trauerhallen werden noch stärker reglementiert.

Nach einem Gespräch mit den Religionsgemeinschaften haben die muslimischen Gemeinden in Baesweiler freiwillig vereinbart, dass Freitagsgebet bis zum 31. Oktober freiwillig aussetzen zu wollen.

Bürgermeister Willi Linkens hatte angekündigt, die Quarantäneeinhaltung mit großer Härte zu kontrollieren.

1500 Euro Bußgeld sind fällig

„Es ist nicht zu verantworten, dass ein positiv Getesteter sich frei bewegt und andere Personen aufsucht und sie somit ansteckt.“

1500 Euro Bußgeld sind fällig, wenn Menschen dabei erwischt werden, dass sie die Quarantäne nicht einhalten.

>>> Hier kannst du das Video des Bürgermeisters sehen

Ein Sprecher der Städteregion betonte allerdings auch, dass die Infektionskennziffer eine rechnerische Größe sei. Derzeit gibt es dort 129 aktive Fälle. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN