NRW: Diebe klauen Tresor – mit brisantem Inhalt! Polizei fürchtet um ihr Leben

Gefährlicher Diebstahl in NRW: Die Polizei Bonn fürchtet um das Leben der Täter. (Symbolbild)
Gefährlicher Diebstahl in NRW: Die Polizei Bonn fürchtet um das Leben der Täter. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Bonn. Brisanter Diebstahl in NRW! Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen haben Unbekannte einen kleinen Tresor aus dem Institut für Geowissenschaften in Bonn gestohlen.

Ob die Diebe wissen, was sich im Inneren ihrer Beute befindet? Die Bonner Polizei ist sich da nicht so sicher. Die Beamten aus NRW warnen die Unbekannten eindringlich, den Tresor nicht zu öffnen. Denn der Inhalt ist lebensgefährlich!

NRW: Unbekannte nach Diebstahl in Lebensgefahr

Mitarbeitern des Instituts an der Meckenheimer Allee bemerkten den Diebstahl am Dienstagmittag. Nach ersten Ermittlungen dürften die Unbekannten über ein Baugerüst geklettert sein und anschließend ein Fenster eingeschlagen haben, um in den Büroraum zu gelangen.

Sie schnappten sich den Tresor (Maße: ca. 50 x 40 x 80 Zentimeter) und entkamen unerkannt. Das Institut teilte der Polizei mit, dass sich neben Lösungsmitteln auch Ampullen mit hochgefährlichen Stoffen darin befanden!

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Mann stirbt bei Explosion in NRW! 25-Jähriger in Lebensgefahr – Polizei bestätigt schlimmen Verdacht

Polizei kontrolliert Mercedes-Fahrer (19) in NRW – als die Beamten den Kofferraum öffnen, hagelt es Anzeigen

• Top-News des Tages:

Coronavirus: Über 1.800 Tote in Deutschland ++ Rückschlag im Kampf gegen Ausbreitung ++ Söder erwartet Maskenpflicht

Corona in NRW: Zahl der Toten steigt auf 347 ++ Laschet: „Werden weiterhin Schutzmaßnahmen brauchen!“

-------------------------------------

Polizei warnt vor lebensbedrohlichen Dämpfen

Sollten die Diebe den Tresor knacken und dabei Ampullen zerbrechen, könnten lebensbedrohliche Dämpfe entstehen. Sowohl das Einatmen als auch sonstiger Konsum der Stoffe kann tödlich enden.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, den Tresor anzubohren oder aufzuflexen. „Solange der Tresor verschlossen bliebt, besteht nach Einschätzung der Verantwortlichen Institutes keine akute Gefahr“, so ein Sprecher der Behörde.

Polizei bittet um Hilfe

Sollte eine der Ampullen zerbrechen, rät die Polizei dringend dazu, einen Arzt aufzusuchen. Die Beamten appellieren an die Täter, den Tresor lieber zurückzubringen.

Außerdem bitten die Ermittler um Hilfe bei der Aufklärung des Falls. Du hast etwas gesehen? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter der Nummer: 0228-150. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN