NRW: Oliwia (15) tötet kleinen Bruder im Schlaf – Urteil gefallen!

Die Tat der 15-Jährigen hatte in NRW für Aufsehen gesorgt.
Die Tat der 15-Jährigen hatte in NRW für Aufsehen gesorgt.
Foto: Guido Kirchner/dpa

Detmold. Für den Mord an ihrem dreijährigen Halbbruder ist die 15-jährige Oliwia aus Detmold (NRW) zu siebeneinhalb Jahren Jugendhaft verurteilt worden.

Die Richter am Landgericht Detmold blieben damit am Mittwoch unter der Höchststrafe des Jugendstrafrechts, weil die Jugendliche voll geständig war.

NRW: Oliwia tötet kleinen Bruder (3) im Schlaf

Vor fünf Monaten soll Oliwia ihren kleinen Halbbruder Nicolas (3) im Schlaf getötet haben. Die Tat hatte in NRW für Aufsehen gesorgt. Jetzt kommen mehr erschreckende Details der Tragödie ans Licht.

Was treibt ein 15-jähriges Mädchen dazu, ihren Bruder zu ermorden? Bei der Festnahme gab sie an, Erinnerungslücken zu haben, hielt sich aber für die Täterin. Sie soll eine tiefe Abneigung gegen den 3-Jährigen entwickelt haben, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Oliwia hat die ersten Jahre mit ihren Eltern in Polen gewohnt. Als ihre Mutter nach Deutschland zog, blieb sie bei ihrem Vater. Er soll das Mädchen dann misshandelt haben.

Erst als sie zehn Jahre alt war, gelang es Mutter Agnieszka P. (46), ihre Tochter zu sich zu holen. Kurz darauf wurde die Mutter mit Sohn Nicolas schwanger, von einem neuen Partner. Doch auch diese Beziehung zerbrach. Neben familiären Problemen, wurde die 15-Jährige auch in der Schule gemobbt, berichtet die „Bild“.

+++ NRW: Oliwia (15) bringt Halbbruder um – heftig, was ihre Mutter jetzt sagt +++

Mutter stellt Oliwia zur Rede

Am Morgen des 6. Novembers 2019 fand die 46-jährige Mutter auf dem Weg zur Arbeit ein Messer in ihrer Jackentasche. Sie hatte sich die Jacke von Oliwia geliehen. Am Telefon stellte sie die Tochter zur Rede, hätte jedoch keine wirkliche Antwort von ihr bekommen, so Agnieszka P. gegenüber dem Online-Portal.

Am Abend dann der Schock! Nicolas war tot. An der Wand stand eine Botschaft aus Blut (Sinngemäß: „Hier hast du deinen Sohn“). Laut Ermittlungen habe das Mädchen ihren Bruder aus Eifersucht und Hass mit 28 Messerstichen ermordet.

------------

Weitere Themen aus der Region:

------------

Staatsanwaltschaft beschuldigt das Mädchen des Mordes

Laut Informationen der „Bild“ soll die 15-jährige Schülerin am Vorabend der Tat bei Google gesucht haben, wie man jemanden am besten tötet.

Oliwia musste sich jetzt unter Ausschluss der Öffentlichkeit wegen Mordes verantworten. Die Staatsanwaltschaft in Detmold wirft ihr vor, ihren Halbbruder getötet zu haben. Insgesamt 22 Zeugen wurden geladen. Ein Gutachter sollte die Schuldfähigkeit des Mädchens feststellen. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN