NRW: Blitzer steht am Straßenrand – dann macht die Polizei ausgerechnet DAS

In Bielefeld bot sich den Autofahrern ein kurioser Anblick. (Symbolbild)
In Bielefeld bot sich den Autofahrern ein kurioser Anblick. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner

Fluch oder Segen: Auch in NRW wird über Blitzer lebhaft diskutiert. Anwohner freuen sich über ruhigeren Verkehr, Autofahrer ärgern sich über teure Knöllchen.

DARÜBER dürften jedoch beide Parteien lachen: In Bielefeld in NRW bot sich ein kurioser Anblick, als das Ordnungsamt eine Radarkontrolle einsetze.

+++ NRW: Menschen Gedenken an Hanau-Opfer – dann kommt es zum Eklat +++

NRW: Knöllchen-Panne bei Radarkontrolle

Die Facebook-Seite „Perlen des Lokaljournalismus“ teilt Artikel aus Lokalzeitungen, die durch kuriose Überschriften, ungünstige Bildunterschriften oder Bildkompositionen zum Schmunzeln anregen. Diesmal sorgt eine Geschichte aus Aachen für Erheiterung.

----------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------

Ein mobiler Blitzer, der eigentlich am Straßenrand Raser kontrollieren soll, erhielt von der Polizei ein Knöllchen.

Der Artikel mit dem Titel „So etwas ist noch nie passiert“ ist unglaublich aber wahr. Die Beamten stellten den Strafzettel aus, weil die Anlage entgegen der Fahrtrichtung platziert wurde.

Missverständnis bei Polizeibeamten

Allerdings handele es sich um ein Missverständnis bei der Ordnungswidrigkeit. Das Knöllchen ist nämlich nicht zulässig, da das Ordnungsamt in Bielefeld eine Sondergenehmigung für den mobilen Blitzer hat, dennoch sorgt die Aktion für Belustigung.

-----------------------------

weitere Nachrichten aus NRW:

NRW: Polizei erwischt Mann bei Ekel-Aktion – nicht zu fassen, was die Beamten in seinen Taschen finden

Corona in NRW: Experte warnt – steigende Mutations-Zahlen mit Vorsicht zu behandeln

Wetter in NRW: Irre Prognose – wackelt jetzt dieser Uralt-Rekord?

-----------------------------

In der Kommentarspalte können sich so manche Autofahrer einen Scherz nicht verkneifen. „Zuerst dachte ich, das ist so ein ´Wir haben Sie leider nicht angetroffen´-Zettel. Ihr Paket liegt bei: Wunschnachbar“, kommentiert jemand. Ein anderer Facebook-Nutzer meint trocken: „Willkommen in Deutschland sage ich nur dazu.“ (neb)

 
 

EURE FAVORITEN