NRW: Streit vor Flüchtlingsunterkunft eskaliert – jetzt ermittelt die Mordkommission! Ihr Name verrät alles

NRW: Die Polizei eilte mit Streifenwagen zum Tatort vor einer Flüchtlingsunterkunft in Bielefeld. (Symbolbild)
NRW: Die Polizei eilte mit Streifenwagen zum Tatort vor einer Flüchtlingsunterkunft in Bielefeld. (Symbolbild)
Foto: imago images / Gottfried Czepluch

Bielefeld. Brutaler Zwischenfall vor einer Flüchtlings-Unterkunft in NRW am Mittwochnachmittag. Gleich mehrere Zeugen meldeten der Polizei gegen 14.55 Uhr eine Schlägerei an einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Bielefeld (NRW).

Als die Polizei am Tatort an der Gütersloher Straße im Stadtteil Brackwede ankam, war die Auseinandersetzung bereits beendet. Die Einsatzkräfte kümmerten sich allerdings sofort um einen schwer verletzten Beteiligten (38).

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Ihr Name verrät, was geschehen ist.

NRW: Streit vor Flüchtlingsunterkunft eskaliert – Mann niedergestochen

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der 38-jährige Mann aus Algerien mit einer Stichverletzung im Oberkörper ins Krankenhaus eingeliefert.

+++ Wetter in NRW: Gewitter-Schock nach Oktober-Sonne! Doch ein Trend bleibt +++

Die Verletzungen sollen schwer, aber nicht lebensbedrohlich sein. Ersten Erkenntnissen zufolge soll das Opfer mit zwei anderen Männern (21 und 29) aneinandergeraten sein. Ob es sich bei den Männern aus Algerien und Marokko um Bewohner der Einrichtung handelt, ist noch unklar.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus der Region:

NRW: Fall Greta! Mord-Anklage gegen Erzieherin Sandra M. – nur durch ein Wunder starben nicht schon vorher Kinder

Kölner Treff (WDR): Evelyn Burdecki enthüllt Detail aus Vergangenheit – Moderatorin erschrocken! „Nein“

• Top-News des Tages:

A40-Hiobsbotschaft! Weitere Brücken müssen abgerissen werden – Pendler besonders hart betroffen

Corona in NRW: Nächster Weihnachtsmarkt im Ruhrgebiet abgesagt ++ Hotspot knackt die 300er-Marke ++

-------------------------------------

Name der Mordkommission verrät Tathergang

Der Name der eingeschalteten Mordkommission spiegelt den Verdacht der Ermittler wieder: „Schere“. Damit soll der 38-Jährige möglicherweise verletzt worden sein.

+++ Bochum: Porsche-Fahrer rammt Straßenbahn – danach wird er richtig dreist +++

Über Hintergründe der Auseinandersetzung und des Tathergangs gibt es derzeit noch keine Informationen. Die beiden verdächtigen Männer wurden von der Polizei festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN