Bergkamen

NRW: Nach mehreren Vergewaltigungen – Valerij B. im Münsterland gefasst!

Foto: Polizei/ imago images/ DER WESTEN

Bergkamen. Festnahme! Der 24-jährige Valerij B., der in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Bekannte in Bergkamen vergewaltigt haben soll, ist gefasst.

Nachdem die Polizei öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter suchte, meldete sich eine 16-Jährige, die angab, ebenfalls von dem Mann sexuell missbraucht worden zu sein.

Am Donnerstag dann die Meldung: Der Gesuchte wurde im Münsterland gesichtet. Daher fahndete die Polizei mit Hochdruck in dem kleinen Ort Darup. Am Nachmittag konnte er in Senden, 15 Kilometer entfernt von Münster, festgenommen werden. Am Busbahnhof der Kleinstadt wurde laut eines Polizeisprechers gegen 15 Uhr gepackt.

Bergkamen/NRW: Polizei sucht Waldgebiet nach mutmaßlichen Sexualstraftäter ab

Was war bisher passiert? In der Nacht von Samstag auf Sonntag soll der Tatverdächtige (24) die 21-Jährige vergewaltigt haben. Sie war gemeinsam mit Bekannten aus Bergkamen unterwegs. Gegen 3.45 Uhr erreichten sie zu Fuß Bergkamen.

Bergkamen/NRW: 24-Jähriger soll Bekannte vergewaltigt haben

Der Bekannte gab an, eine Abkürzung zu kennen. Darauf verließen sie die Hauptstraße und gingen auf einem Radweg entlang einer Wiese.

In der Nähe der Werner Straße bedrohte der Begleiter plötzlich die junge Frau. Er schubste sie. Am Boden liegend verging er sich an ihr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bergkamen: Mädchen (15) in Bergkamen attackiert und vergewaltigt – Festnahme!

NRW: 17-Jähriger fährt am frühen Morgen über die Landstraße – jetzt ist er tot

• Top-News des Tages:

Hund in Dortmund an Heizung gekettet und verwahrlost: Kaum ist er gerettet, folgt der nächste Schock

Wetter: Experte mit deutlicher Prognose – „Die Wahrheit ist, dass ...“

-------------------------------------

Polizei fahndet nach Valerij B.

Der Kamenerin gelang die Flucht. Sie vertraute sich einer Anwohnerin an, die direkt die Polizei rief. Die Beamten fahndeten darauf unter anderem mit einem Hubschrauber - vom Tatverdächtigen fehlte jedoch jede Spur.

Daher suchte die Polizei seit Dienstag den mutmaßlichen Vergewaltiger Valerij B. per Fahndungsfoto.

Das weitere, 16-jährige Opfer gab an, bereits am 9. August von dem Mann vergewaltigt worden zu sein. Wie die Bild berichtet, sie er Teilnehmer des Programms „Kurs“ gewesen. Dies hilft Sexualstraftätern, nicht rückfällig zu werden. Er soll bereits 2012 nach einer Vergewaltigung verurteilt worden sein. (mb, js, ak)

 
 

EURE FAVORITEN