NRW: Senior ertappt Einbrecher – Polizei hat krassen Verdacht: „Die sahen so aus, als ob ...“

NRW: Ein 70-Jähriger aus Bergheim hat zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. (Symbolbild)
NRW: Ein 70-Jähriger aus Bergheim hat zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. (Symbolbild)
Foto: imago images

Bergheim. Ein 70-jährigen Mann ertappte am Montag in Bergheim (NRW) zwei Einbrecher am hellichten Tag! Vor allem die Täterbeschreibungen eines der beiden Beteiligten lässt aufhorchen.

Die Kriminellen versuchten die Terassentür zu seinem Wohnhaus in der Straße „Mühlenwehr“ aufzuhebeln.

NRW: Mann ertappt zwei Einbrecher – einer soll gerade einmal zehn Jahre alt sein

Das verdächtige Duo bestand dem Hausbesitzer zufolge aus einer etwa 30-jährigen Frau und einem etwa zehnjährigen Jungen. Die Frau war etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, korpulent und schwarzhaarig, der Junge wird als schlank und ebenfalls schwarzhaarig beschrieben.

Als sie den 70-Jährigen sahen, ergriffen die Verdächtigen die Flucht in den nahegelegenen Wald. Die Polizei fahndet nach wie vor nach dem Duo – doch es besteht der Verdacht, dass an dem versuchten Einbruch noch mindestens eine weitere Person beteiligt war.

Denn bevor die Polizei am Tatort eintraf, hatte sich der 70-Jährige bereits mit seinem Nachbarn ausgetauscht. Und der erzählte ihm, dass er rund zehn Minuten vor dem Einbruchsversuch, gegen 13.50 Uhr, von einer unbekannten Frau angesprochen wurde, die ihm Hilfe anbot. Als er ablehnte, verließ die Frau das Grundstück. Die Beschreibung der Person ähnelt der Einbrecherin an der Terassentür:

  • 1,60 bis 1,70 Meter groß
  • sehr korpulent
  • schwarzhaarig
  • sie trug ein ärmelloses Kleid mit Hawaii-Musterung.

Stand diese Frau womöglich Schmiere für die beiden Einbrecher? Die Polizei hält es für möglich: „Die sahen so aus, als ob sie zusammengehören.“ Das Verhalten der Frau, die opitsche Ähnlichkeit, der kurze Zeitabstand zur Tat – „Das wären zu viele Zufälle“, meinte ein Polizeisprecher gegenüber DER WESTEN.

Polizei sucht nach Zeugen

Von dem Duo oder Trio fehlt jedoch jede Spur – trotz Fahndung mit mehreren Streifenwagen. „Wir sind immer noch verzweifelt auf der Suche nach Zeugen“, so der Sprecher. Sachdienliche Hinweise kannst du dem Kriminalkommissariat 13 unter der 02233/52-0 mitteilen.

------------

Mehr aus NRW:

--------------

In diesem Zusammenhang ist es den Ermittlern sehr wichtig, an eine gut funktionierende Nachbarschaft zu appellieren. Wer unbefugte Personen auf dem Nachbarsgrundstück entdeckt, kann sofort den Notruf wählen und somit effektiv dabei helfen, mögliche Einbrüche zu verhindern. (at)

 
 

EURE FAVORITEN