NRW: Aufmerksame Autofahrer entdecken DAS am Straßenrand – jetzt sind sie Helden

NRW: Aufmerksame Autofahrer bemerkten am Dienstagabend etwas Ungewöhnliches und alarmierten die Feuerwehr.
NRW: Aufmerksame Autofahrer bemerkten am Dienstagabend etwas Ungewöhnliches und alarmierten die Feuerwehr.
Foto: Gianni Gattus

NRW. Am Dienstagabend haben Autofahrer in Solingen (NRW) etwas Ungewöhnliches entdeckt. Sie hielten an und wurden schließlich zu Helden.

NRW: Aufmerksame Autofahrer machen merkwürdige Entdeckung am Straßenrand

Gegen 22.15 Uhr fuhren die Autofahrer auf der Leichlinger Straße in Solingen (NRW), als sie eine Entdeckung machten. Ein Roller lag am Straßenrand, ein Fahrer war aber nicht zu sehen. Als sie bemerkten, dass es sich um einen Unfall handelte, alarmierten sie die Feuerwehr.

Diese eilte sofort zur Unglücksstelle. Hinter der Leitplanke fanden die Rettungskräfte dann zwei schwerverletzte Personen auf einem Grünstreifen. Sie versorgten die beiden Schwerverletzten und brachten sich anschließend in ein Krankenhaus. Es handelte sich um einen 24-jährigen, der den Roller gefahren hatte und seine 19-jährige Beifahrerin.

Während der Rettungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Leichlinger Straße.

---------------------------

Mehr News:

Oberhausen: Nach DIESEM Mann wird gleich in vier Revierstädten gesucht – er hat...

Duisburg: Vermisster Marvin (15) im Schrank entdeckt – jetzt wird ausgerechnet gegen SIE ermittelt

Penny: Mann rastet im Discounter aus – schrecklich, was die Polizei bei ihm findet

Bochum: Dieser gefährliche Mann wird gesucht – Polizei hat schlimmen Verdacht

---------------------------

Unfallursache ist bisher unklar

Schließlich stellte sich heraus, dass der Roller gegen die Leitplanke geknallt war. Durch den Aufprall wurden die Beiden auf den mehrere Meter entfernten Grünstreifen geschleudert.

Warum es zu dem Unfall kam, ist bisher unklar. Der Roller war so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Er wurde von der Polizei für weitere Ermittlungen sichergestellt.

Klar ist dagegen: Die beiden Unfallopfer können von Glück reden, dass die aufmerksamen Autofahrer anhielten und die Feuerwehr alarmierten. Die Leichlinger Straße war nämlich wenig befahren, sodass sie sonst möglicherweise noch länger auf Hilfe gehofft hätten. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN