NRW: Arbeiter kracht durch Hallendach – Rettungshubschrauber im Einsatz!

In Langenfeld kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Arbeitsunfall.
In Langenfeld kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Arbeitsunfall.
Foto: Patrick Schüller

Langenfeld. Schock in Langenfeld (NRW)! Am Donnerstagmorgen ist es nach ersten Erkenntnissen zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Dabei ist ein Mann durch das Hallendach einer Firma gebrochen und mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

NRW: Schwerer Unfall in Langenfeld

Gegen 8 Uhr am Donnerstagmorgen soll ein Mann in der Stadt in NRW, die zum Kreis Mettmann gehört, durch das Oberlicht einer Halle auf einem Firmengelände auf dem Max-Planck-Ring gefallen sein. Dort hatte er nach ersten Informationen Arbeiten durchgeführt.

Er soll etwa zehn bis zwölf Meter in die Tiefe gestürzt sein und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann anschließend in eine Spezialklinik. Nach erster Einschätzung der Polizei sei die Verletzung nicht lebensgefährlich.

-----------------------

Mehr Themen:

Coronavirus: VW-Fahrer baut Unfall in Oberhausen – im Auto macht die Polizei eine beunruhigende Entdeckung

„Hartz 4“: Alleinerziehende Mama aus Gelsenkirchen klagt in Coronavirus-Krise: „Das ist keine Hilfe!“

-----------------------

Das Amt für Arbeitsschutz hat Ermittlungen vor Ort aufgenommen, wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN