Voerde

NRW: Nick (22) seit Monaten vermisst! Vorher verschenkte er sein Auto und 10.000 Euro – doch ein Detail macht stutzig

Nick Stolz wird seit fast drei Monaten vermisst.
Nick Stolz wird seit fast drei Monaten vermisst.
Foto: Polizei Wesel

Voerde. „Weihnachten fällt aus bei uns“. Jessica Stolz (27) ist in diesem Jahr so gar nicht nach Weihnachten zumute.

Seit Ende September ist ihr Bruder Nick (22) aus Voerde (NRW) vermisst. Der Fall wirft nach wie vor große Rätsel auf.

NRW: Rätselhafter Vermisstenfall wirft Fragen auf - wo ist Nick?

„Ich will gar nicht dran denken, was passiert sein könnte. Ich möchte einfach hoffen, dass er ein neues Leben angefangen hat“, erzählt Jessica Stolz im Gespräch mit DER WESTEN über ihren Bruder. „Aber solange die massiven Widersprüche anhalten, fällt mir das schwer.“

Am 28. September hatte Nick Stolz morgens das Haus seiner Eltern in Voerde (NRW) verlassen. Hier lebte er mit seiner älteren Schwester. Statt in die Uni fährt er ins 140 Kilometer entfernte Aachen. Im Stadtteil Burscheid parkt er sein Auto, legt ein Paket vor eine Haustür, klingelt und verschwindet. Später findet seine Familie ein Flugticket nach Südeuropa.

In dem Päckchen, dass Nick an der Haustür des Mädchen hinterließ, waren 10.700 Euro in bar, ein Laptop, eine Nintendo Switch, der Kaufvertrag und Schlüssel für seinen Golf, und ein „Schenkungsschreiben“. Darin heißt es unter anderem: „Hallo Vicky (Name geändert), sehe es als Geschenk. Du bist eine wundervolles Mädchen. Mach's gut.“

+++ Rebecca Reusch: Neue Hoffnung im Vermissten-Fall! DAS lässt Vater jetzt hoffen +++

Das Merkwürdige daran: Das Mädchen erklärt der Polizei zunächst, Nick vor zwei oder mehr Jahren das letzte Mal gesehen zu haben. Sie kannten sich offenbar vom Trampolinsport, den auch Nick vor einer Verletzung ausübte. Später kommt raus, dass Nick auch einmal gemeinsam mit einem anderen Mädchen bei ihr in Aachen bei einer Pyjama-Party übernachtete. Inzwischen ist die Rede, dass sie und Nick anschließend noch in anhaltendem Mail-Kontakt gewesen seien.

Zeugen wollen Nick vor Verschwinden in Aachen gesehen haben

Jessica Stolz, Freunde und Familie suchten wochenlang vor Ort in Aachen nach Nick. Acht Zeugen wollen ihn vor seinem Verschwinden mit einer Gruppe Männer in einem Schnellimbiss und mit einem Mädchen im Ferberpark gesehen haben wollen. Es passt nicht zur Theorie, dass Nick plötzlich aus dem Nichts in Aachen auf und wenig später spurlos abtauchte.

Familie Stolz steht mittlerweile auch mit dem Hobby-Fallanalytiker Klaus Fejsa in Kontakt. Der sieht einige Ungereimtheiten in dem Fall und kritisiert: „Die Polizei hat ganz offensichtlich überhaupt nicht richtig hingeschaut. Kriminaltechnische Überprüfungen, zum Beispiel des Fahrzeugs, gibt es nicht, überall wurde offenbar dem ersten Anschein blauäugig geglaubt“, so Fejsa.

Vor allem die Hundesuche nach Nick unmittelbar nach seinem Verschwinden macht ihn stutzig. „Am Tag des Verschwindens hat die Polizei ein Angebot der Angehörigen ausgeschlagen, mit perfekten Geruchsproben von Nick aus dessen Bett zu suchen. Vielmehr wurde der Polizeihund mit einer Geruchsprobe vom Autositz von Nicks Auto konditioniert. Der lief dann zum Dom“, erklärt er.

+++ Rebecca Reusch: 16-Jährige seit Monaten verschwunden – Vater ist sich sicher, dass ... +++

Er stellt die Frage: Saß Nick überhaupt wirklich selbst zuletzt im Wagen? Denn eine Hundesuche von Mantrailer West e.V. mit einem Kissen von Nick am darauffolgenden Tag soll völlig andere Erkenntnisse gebracht haben. „Eine logische Analyse der Gesamtsituation ergibt für mich, dass wohl nicht Nick, sondern ein Täter zuletzt Nicks Auto bewegte. Dann aber galt die Spur des Polizeihundes einem Täter, nicht Nick“, hält er ein Verbrechen für nicht ausgeschlossen. Auch eine Hundeführerin soll laut Fejsa Zweifel geäußert haben, ob Nick überhaupt zuletzt im Auto saß.

Polizei: Gesicherte Erkenntnisse auf Ausreise

„Wir haben gesicherte Erkenntnisse, dass Nick Stolz Deutschland per Flugzeug verlassen hat. Er ist ein erwachsener Mann mit freiem Willen und hat offenbar entschieden, dass er in seinem Umfeld nicht mehr leben möchte“, so eine Sprecherin der Polizei Wesel. „Damit sind unsere polizeilichen Maßnahmen ausgeschöpft.“

Sie könne verstehen, dass die Situation für die Familie unbefriedigend sei und man alle Hebel in Bewegung setze, aber Hinweise auf ein Verbrechen lägen nicht vor.

+++ NRW: Rätselhafter Vermisstenfall in Voerde: Jessica sucht ihren verschwundenen Bruder (22) – „Nick, wir vermissen dich!“ +++

„Irgendwas stimmt nicht“

„Er hatte furchtbare Flugangst, ist in seinem Leben noch nie geflogen“, kann seine Schwester schwerlich glauben, dass Nick wirklich geflogen ist. „Wenn er sich hätte ins Ausland absetzen wollen, hätte er doch sein Geld mitgenommen. Irgendwas stimmt da gewaltig nicht“, entgegnet Jessica Stolz.

Sie hat inzwischen Einsicht in Teile der Akte bekommen. Vor allem das Schreiben, dass Nick vor der Tür des Mädchens hinterlassen haben soll, macht sie stutzig. Es war mit dem Computer verfasst und nicht unterschrieben. Besonders merkwürdig aus ihrer Sicht. „Nick fuhr wie ich einen Golf GTI. Er war großer Fan. In dem Schreiben ist Gti klein geschrieben und Worte wie 'iwann' abgekürzt. Nick hasste Abkürzungen wie diese.“ Laptop, Nintendo oder Geld, die Nick ebenfalls vor der Haustür hinterlassen hat, wurden in diesem Brief überhaupt nicht erwähnt.

+++ NRW: 15-Jähriger stürzt aus Fenster und stirbt – Polizei hat schlimmen Verdacht +++

Familie hofft jetzt auf Weihnachtswunder

Die ältere Schwester kann einfach nicht fassen, dass Nick einfach abgetaucht sein soll. „Nick hatte noch so viele Pläne. Er wollte zum Beispiel mit meinem Freund ein altes Jetski wieder auf Vordermann bringen“, erzählt sie. An Weihnachten wird Nick besonders fehlen. Traditionell befüllt die Familie da immer einen Teller mit Speisen - für Gäste.

Noch hat die Familie nicht aufgegeben, dass ihr Nick wieder zurückkehrt. Der Teller für Nick stünde bereit.

Krasser Vermisstenfall in NRW

Ein anderer Vermisstenfall aus NRW sorgte in diesen Tage für Aufsehen. Seit zweieinhalb Jahren war Marvin K. aus Duisburg vermisst, plötzlich tauchte er wieder auf. Durch Zufall fand ihn die Polizei in der Wohnung eines verurteilten Straftäters. Mehr zu dem Fall kannst du HIER nachlesen. >>>

 
 

EURE FAVORITEN