NRW: 19-Jähriger stirbt bei schrecklichem Unfall – Polizei jagt Fluchtfahrer und meldet Erfolg

Nach einem tödlichen Unfall mit Fahrerflucht in NRW fahndete die Polizei nach einem stark beschädigten Auto. (Symbolfoto)
Nach einem tödlichen Unfall mit Fahrerflucht in NRW fahndete die Polizei nach einem stark beschädigten Auto. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Alexander Pohl

Würselen. Bei einem schrecklichen Unfall in NRW ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein junger Mann (†19) gestorben. Der 19-Jährige war mit dem Fahrrad im Bereich Endstraße Ecke Feldweg in Würseler Stadtteil Linden-Neusen unterwegs.

Dort kam es aus bisher ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem Auto. Der unbekannte Fahrer des Wagens ließ den schwerstverletzten Radfahrer nach Angaben der Polizei NRW einfach an der Unfallstelle zurück und raste davon.

Tödlicher Unfall in NRW: Polizei fahndet nach Citroen

Zeugen entdeckten das bewusstlose Unfallopfer gegen 1 Uhr und riefen sofort den Notruf. Doch für den jungen Mann sollte jede Hilfe zu spät kommen. Er starb trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort.

Die Polizei übernahm zeitgleich die Ermittlungen. In einem Umkreis von 40 Metern um die Unfallstelle herum entdeckten sie zahlreiche Autoteile. Die sind den Einsatzkräften zufolge eindeutig einem silber-schwarzen Citroen C5 zuzuordnen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Frau in eigener Wohnung getötet – Tatverdächtiger festgenommen

Aldi-Kundin will Nudeln kochen – was sie in der Packung entdeckt, schockiert: „Ach du sch...“

• Top-News des Tages:

Wetter in Deutschland: Experte schockt mit krasser Prognose: „Heißwinter“

Essen: Männer vergehen sich an Jugendlicher – Polizei sucht diesen mutmaßlichen Täter

-------------------------------------

Diese Schäden hat das Auto

Nach Einschätzungen der Polizei muss das Unfallauto schwer beschädigt sein: So ist die Plastikverkleidung des Kühlergrills abgebrochen. Außerdem müssen an dem Citroen diverse Anbauteile und der rechte, silberfarbenen Außenspiegel fehlen.

+++ Junge (16) wird erstochen: Dutzende filmen, anstatt zu helfen +++

Dazu zersplitterte bei der Kollision mit dem Radfahrer mindestens eine Scheibe des Autos.

Zeugen geben entscheidenden Hinweis

Wann genau der Unfall geschah ist derzeit unklar. Deshalb sind die Beamten dringend auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Die Beamten baten außerdem um Hinweise von Zeugen, die das Auto gesehen haben könnten.

+++ Lotto: Frau verklagt eigenen Sohn – weil er DAS mit dem Gewinn gemacht hat +++

Die Polizei Aachen teilte den Fahndungsaufruf auch bei Facebook und konnte sich große Hoffnung machen. Denn dort wurde der Beitrag bereits am Samstagabend über 7.000 Mal geteilt.

Am Sonntag dann der Ermittlungserfolg: Die Polizei hat das gesuchte Auto gefunden. Zeugen gaben den Beamten den entscheidenden Tipp. Jetzt muss noch ermittelt werden, ob der Halter auch während des Unfalls mit Fahrerflucht am Steuer gesessen hatte.

 
 

EURE FAVORITEN