Hamm

NRW: 14-Jähriger rast gegen Ampel – unglaublich, wer neben ihm sitzt

Die Spritztour eines 14-Jährigen in Hamm endete bereits nach kurzer Zeit mit einem heftigen Crash. (Symbolbild)
Die Spritztour eines 14-Jährigen in Hamm endete bereits nach kurzer Zeit mit einem heftigen Crash. (Symbolbild)
Foto: imago images / Cavan Images

Hamm. Ganz schön viel Ärger, den ein 14-Jähriger in Hamm in NRW verursacht hat. Am Dienstag stahl der Teenager den Schlüssel seines Vaters und begab sich mit dem Wagen auf eine Spritztour.

Die endete bereits nach kurzer Zeit an einem Ampelmast. Schockierend ist dabei nicht nur der Schaden, den der Junge verursacht hat, sondern vor allem, wer während der Fahrt durch den Ort in NRW auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte.

NRW: Teenager auf Spritztour mit Papas Auto

Am Mittag nahm sich der Teenager den Schlüssel seines Vaters und stieg in den nicht zugelassenen Mercedes seines Vaters. Mit dem Wagen machte er sich auf den Weg durch Hamm - weit kam er dabei jedoch nicht.

+++ NRW: Massenschlägerei mit 20 Personen vor Schule – der Grund ist schockierend +++

Beim Abbiegen kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast. Offenbar passierte der Crash nicht gerade bei geringer Geschwindigkeit. Denn die Ampel war komplett hinüber, das Fahrzeug erheblich beschädigt.

Unglaublicher Beifahrer

Glück im Unglück hatte dabei nicht nur der 14-jährige Fahrer des Wagens, sondern auch sein Beifahrer. Bei diesem handelte es sich um den ein Jahr jüngeren Bruder des Bruchpiloten. Beide blieben unverletzt.

+++ Flughafen Düsseldorf: Polizei kontrolliert Einreisende – plötzlich stoßen die Beamten auf ... +++

Hilflos standen sie neben dem verunglückten Wagen im Grünstreifen und wussten nicht so recht, was sie nun eigentlich tun sollten. In diesem Moment bemerkte ein vorbeifahrender Polizist die beiden Jungen.

Auf den Jungen kommt viel Ärger zu

Er sicherte die Unfallstelle und übergab die Teenager wenig später einem Familienangehörigen. Der Vater der beiden befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in Hamm - auf ihn wartete bei seiner Rückkehr also eine böse Überraschung.

Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Ingesamt entstand ein Schaden von etwa 11.000 Euro. Für den 14-Jährigen wird dieser Ausflug zudem einige Folgen haben.

--------------------

Mehr Nachrichten aus NRW:

Dortmund: Mann kommt am Hauptbahnhof an – als er DIESE Nachricht hört, macht er etwas Grausames

Düsseldorf: Schrecklicher Unfall – Auto überrollt Frau

NRW: Tragischer Unfall! 19-Jährige verliert ihr Leben nach Crash

--------------------

Auf ihn wartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Darüber hinaus stehen Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und dem Kraftfahrzeugsteuergesetz im Raum. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN