Unsere Heimat ist so beliebt wie nie

Am Niederrhein.  Am Donnerstag, 9. Juni, liegt die Sommerausgabe der „Heimat am Niederrhein“ dieser Zeitung bei. Der Titel: „Für immer Ferien! Wir leben da, wo andere Urlaub machen.“

Immer mehr Menschen kommen zu uns, um sich zu erholen. Die meisten kommen für zwei, drei, andere für vier, fünf Tage. Diese eindrucksvolle Entwicklung kann die Niederrhein Tourismus-Gesellschaft mit Zahlen belegen. Mehr als 700 000 Touristen wurden im vergangenen Jahr in den Kreisen Kleve und Wesel begrüßt. Ein neuer Rekord. So beliebt war unsere Heimat noch nie.

Leben, wo andere Urlaub machen

Ein schönes Gefühl: Wir leben da, wo andere Urlaub machen. Genauso haben wir die Sommerausgabe unseres Magazins „Heimat am Niederrhein“ genannt. Es liegt am morgigen Donnerstag dieser Zeitung bei, wie gewohnt kostenlos. Auf 40 Seiten laden wir Sie, liebe Leser, zu einer Reise in eine neue, aufstrebende Ferienregion ein.

Destination Niederrhein: Wer hätte das vor, sagen wir mal, sieben Jahren gedacht? Damals rauften sich die Stadt Krefeld sowie die drei Kreise Kleve, Wesel und Viersen zusammen: zur Niederrhein Tourismus GmbH.

Neue Rekorde

Die Zahlen, die der regionale Urlaubsvermarkter Jahr für Jahr vorlegt, sind beeindruckend. 391 550 Gäste kamen 2010 in den Kreis Kleve, 347 762 in den Kreis Wesel. Wie gesagt: neue Rekorde.

Allerdings, betont Rolf Adolphs, Geschäftsführer der Niederrhein Tourismus, gäbe es noch viel zu tun. 2014 laufen die Anschubfinanzierungen aus, danach müssten die Leistungsanbieter, also die Hotels, die Finanzierung selbst übernehmen. Und er bemängelt, dass es trotz der Erfolge noch immer an einem „Wir-Gefühl“ in der Region mangele.

Interview mit Rolf Adolphs

Das Interview mit Rolf Adolphs, und noch viel mehr, lesen Sie Donnerstag in unserem Magazin „Heimat am Niederrhein“.

 
 

EURE FAVORITEN