Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Benefizaktion

Lions-Damen packen an

31.05.2012 | 18:28 Uhr
Lions-Damen packen an
Die Damen des Lions-Clubs Rheurdt laden zum Rosenfest am Tompshof in Neukirchen-Vluyn. Foto: Bernd Lauter / WAZ FotoPool

Neukirchen-Vluyn.   Der Frauen Lions Club Rheurdt lädt am 2. Juni zum 9. Rosenfest nach Neukirchen-Vluyn ein. Seit 22 Jahren erarbeiten sich die Frauen für soziale Projekte Geld.

Zunächst war es ein Versuch. Gudrun Hüsken wollte einfach mal schauen, was Frau alles so machen kann - ohne Männer. 1990 gründete sie mit ein paar Damen den Lions Club Rheurdt/Niederrhein, den damals ersten Lions Club für Frauen in der Region. Da war das weibliche Geschlecht erst seit drei Jahren bei den Lions zugelassen, nicht unbedingt zur Freude der Männer. Denn die ignorierten eher die Damen, „drehten uns die Schulter zu. Aber das ist längst vorbei.“ Den Frauenclub konnten die Männer schon bald nicht mehr übersehen. Sie mussten anerkennen: „Frauen können einiges schaffen“. 22 Jahre später blicken Gudrun Hüsken und die 33 Club-Frauen auf eine stolze Bilanz zurück: 500 000 Euro haben sie sich für soziale Projekte „erarbeitet“ - mit Aktionen wie dem Rosenfest in Neukirchen-Vluyn.

Das Rosenfest ist mittlerweile ein Aushängeschild des Clubs geworden. Wenn der Tompshof an kommenden Samstag um 11 Uhr wieder seine Tore öffnet, „stehen die Besucher schon Schlange“, erzählt Maria von Wedel. Die Hombergerin wurde wie meisten Lions-Frauen von einem Clubmitglied angesprochen, ob sie mitmachen will. Denn: Aufgenommen wird man nur auf Empfehlung. Zwischen 40 und 80 Jahre alt sind die Löwinnen. Sie kommen aus der Region von Geldern bis Homberg und aus verschiedenen Berufssparten. „Das ist uns wichtig, so kann jede andere Kontakte mit einbringen. Es geht nicht darum, dass einer Geld mitbringt, sondern ein Netzwerk hat, von dem wir profitieren“, erklärt Gudrun Hüsken. Zu den Mitgliedern zählen demnach auch eine Verkäuferin und Hausfrau. Ein bestimmtes „Benehmen“ werde vorausgesetzt, aber ansonsten käme es auf den Willen an, mitzuhelfen.

Nicht einfach Geld spenden

Infos
Das Rosenfest

Zum Rosenfest öffnet der Tompshof, Hochkamerstraße 115, Neukirchen-Vluyn, am Samstag, 2. Juni, von 11 bis 17 Uhr. Ob englische oder antike Rosen, Kletterrosen, Hochstämme oder die „Lions-Rose“ – der Frauen-Lions-Club Rheurdt verkauft unzählige Arten, dazu Rosenbowle, Kaffee, Kuchen, Marmelade, Taschen und Accessoires, Hüte, Acrylbilder und Schmuck. Der Erlös kommt der nachbarschaftlichen Handwerksinitiative für Senioren in Neukirchen-Vluyn zugute.

Oft gelten Lions-Clubs als „elitär“. Aber „unsere Arbeit hat nichts mit einer Scheckbuchmentalität zu tun“, betont Gudrun Hüsken. „Wir packen an, um ans Geld zu kommen“, sagt Maria von Wedel. Unzählige Aktionen haben die Damen auf die Beine gestellt, Benefizkonzerte, Jazzfrühschoppen, Kunst- und Antikmärkte, Osterbasare oder Kartoffelfeste organisiert.

Mit den Erlösen unterstützen sie viele Projekte. „Allerdings spenden wir nicht einfach Geld, wir wollen wissen, wofür das eingesetzt wird und kennen die Leute vor Ort“, sagt Gudrun Hüsken. Und das gilt für die Einrichtungen um die Ecke, wie das Haus Elim, die Jugendkunstschule in Rheurdt oder die Tafel in Neukirchen-Vluyn genauso wie für die Augenklinik in Uganda. „Spenden ist manchmal gar nicht einfach“, resümiert Gudrun Hüsken und erzählt von einer Tonnen schwere Augenspaltlampe, „die mir überlassen wurde. Nur, wie sollte ich die nach Uganda kriegen?“ Aber hier griff das Netzwerk - und es half: ein Mann. Der kannte wieder jemanden, der...

Von Rosali Kurtzbach

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Keine Spur von Flüchtigem aus Goch und seiner Komplizin
Großfahndung
Eine bewaffnete Frau hat in Kleve einen Mann befreit, der aus der forensischen Klinik zum Arzt gebracht werden sollte. Die beiden sind auf der Flucht.
Heinz Bömler will mit einer Prise Wahnsinn in die Politik
Bürgermeisterwahl
Die Uedemer SPD setzt mit Heinz Bömler auf einen Bürgermeisterkandidaten, der die Politik mit einem Kasperletheater vergleicht.
Dichter Diskonebel vertreibt Einbrecher und lockt Feuerwehr
Abschreckung
Mit einer ungewöhnlichen Methode ist es einem Düsseldorfer Tankstellenbetreiber gelungen, Einbrecher zu vertreiben und die Feuerwehr anzulocken.
Nach Tod eines Fünfjährigen sorgt sich ein Oberhausener Opa
Gewässer
Der Teich im Kaisergarten ist jedoch mit Wasserlilien im Uferbereich bewachsen. Besorgte Bürger diskutieren nun die Sicherheit.
Der Star-Fotograf
Willy Maywald
Vor 30 Jahren starb Willy Maywald. In Kleve wurde er geboren, in Paris machte er Karriere. Auf seinen Bildern waren Picasso und Co – eine Erinnerung
Fotos und Videos
8. Zoolauf in Duisburg
Bildgalerie
Laufen
Schlösser- und Mühlentour
Bildgalerie
NRZ-Leseraktion
article
6716720
Lions-Damen packen an
Lions-Damen packen an
$description$
https://www.derwesten.de/region/niederrhein/lions-damen-packen-an-id6716720.html
2012-05-31 18:28
Niederrhein