Zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Rad - der Baerlaghof in Issum

Kennt sich bestens aus in der Gastronomie: Am Zapfhahn steht Milan Senn.
Kennt sich bestens aus in der Gastronomie: Am Zapfhahn steht Milan Senn.
Foto: WAZ FotoPool
Weitab vom Trubel lässt es sich im Issumer Baerlaghof am Rand der Leucht schlemmen und richtig tief durchatmen.

Issum. „Es liegt schon etwas versteckt“, schmunzelt Elena Brill, im alten Baerlaghof am Rande der Leucht. Eigentlich ist der Weg dorthin aber doch ganz einfach, wie ihr Lebensgefährte Milan Sen erklärt: „An schönen Sommertagen einfach immer den Radfahrern folgen!“

Wer den Hof gefunden hat, wird mit einfacher, regionaler Kost aus frischen Zutaten und dem wöchentlich wechselnden Angebot acht verschiedener Torten und Kuchen der hauseigenen Backstube sprichwörtlich belohnt.

Jurastudium unterbrochen

Milan Sen ist just seit Jahresbeginn Geschäftsführer des Baerlaghofes. Sein Jurastudium hat er auf Eis gelegt. Als nämlich Großmutter Christa Langemeyer sich aus der Gastronomie zurückziehen wollte, gab es für ihn nur diese Entscheidung: „Es war einfach zu schade, den Hof nicht weiterzuführen.“ Auch kennt er das Geschäft von Kindesbeinen an, hat doch die Gastronomie in seiner Familie Tradition.

Also wagte das junge Paar spontan den Schritt und übernahm den Hof, den die Großeltern vor zwölf Jahren mit viel Liebe zum nostalgischen Detail restauriert haben.

Eine große Wendeltreppe bestimmt den gemütlichen Schankraum mit Kamin, weiß verputzte Wände, eine hohe Decke mit Galerie und oben ein großzügiger Spitzboden zwischen historischen Dachbalken mit Platz für rund 70 Gäste. Stimmungsvoll runden die antiken Möbel die rustikale Atmosphäre ab. Dass dieses Gebäude der ehemalige Pferdestall des Bauernhofes aus dem 17. Jahrhundert ist, entlockt dem geneigten Besucher ein anerkennendes Schmunzeln. Zwei Außenbereiche bieten sowohl das historische Ambiente der Hofmauern oder puren, entspannend grünen Rundumblick. Ab 75 Personen kann man das ganze Haus für geschlossene Gesellschaften buchen.

Auch an verregneten Tagen finden sich hier viele treue Stammgäste ein und genießen die Spezialitäten der Saison. Rhabarber- oder Erdbeerkuchen, Spargel, Krustenbraten, Fisch, Adäppel oder Flöns. Als Beilage locken die beliebten Bratkartoffeln der Hausküche oder frisch gebackenes Brot aus der eigenen Backstube.

Nicht fehlen darf natürlich die niederrheinische Kaffeetafel: Kaffee, Tee oder Kakao, verschiedene hausgebackene Brote, Hausmacherwurst aus der Landfleischerei Bäumken, diverse Aufstriche wie Apfel- oder Rübenkraut, Quark, dazu Obststreuselkuchen mit Sahne für 12,50 € pro Person.

Nicht nur beim ausgiebigen Spaziergang mit dem Hund, der hier gern gesehener Gast ist, oder als Rast beim Ausritt, während der das Pferd auf der Gästewiese grasen kann, ist der Baerlaghof eine Empfehlung. Auch Radfahrer - mit oder ohne Motor - und Wanderer sind herzlich willkommen, sich hier rundum wohl zu fühlen.

Freizeittipps

Der Radwanderweg R 2 führt direkt am Baerlaghof vorbei. Die rund 40 km lange Strecke führt auf gut befestigten Wirtschaftswegen durch die wald- und seenreiche Landschaft rund um das Altbierdorf.Über den Baerlagweg hinweg geht es in die Leucht, wo ausgedehnte Spaziergänge auf Wanderwegen möglich sind.

Bis zum Golfclub Issum-Niederrhein sind es zwei Kilometer, zur historischen Altstadt Issums rund fünf Kilometer.

Daten und Fakten zum Baerlagshof 

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 14 Uhr, samstags ab 12 Uhr, sonn-und feiertags ab 10 Uhr, Montag und Dienstag Ruhetag

Getränke: König-Pils und Diebels Alt vom Fass, 0,25 l jeweils 1,80 €, Erdinger Weizen vom Fass, 0,3 l für 2,50 €

Spezialitäten: sonn- und feiertags Genießerfrühstück, täglich hausgemachte Torten und Kuchen, deftige Gerichte mit Bratkartoffeln oder hausgebackenem Brot, auch vegetarisch

Adresse: Cafe - Restaurant Baerlaghof, Hochwald 38, 47661 Issum, 02835 / 3307

Sitzplätze: je 100 Sitzplätze im Restaurant und draußen

Verkehrsanbindung: A57 Abfahrt Alpen, B58 in Richtung Geldern, nach 3,5 km links abbiegen in Hochwalder Straße, ca. 3 km folgen bis zum Hinweisschild Baerlaghof