Neues Gesetz für mehr Fachkräfte in der Pflege

  • 890 000 Beschäftigte arbeiten hierzulande in der ambulanten und stationären Altenpflege.
  • Ein Drittel der Pflegenden hat das Gefühl, ständig an die eigenen Grenzen gehen zu müssen.
  • Deshalb beenden die meisten Altenpfleger ihren Job frühzeitig. Sie hören im Durchschnitt bereits nach 7,5 Jahren auf.
  • Einem neuen Gesetz zufolge sollen jedes Jahr 10 Prozent mehr Altenpflegerinnen ausgebildet und 4000 Pflegehelferinnen zu Fachkräften fortgebildet werden.
  • Verdi fordert bessere Entlohnung, bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen durch mehr Personal, um die Attraktivität des Berufes zu steigern.